MdL Albert Füracker

"CIO von Bayern"

NEUMARKT. Der Ministerrat hat Finanzminister Albert Füracker am Dienstag zum neuen Chief Information Officer (CIO) von Bayern bestellt.

Als Chief Information Officer wird in der Wirtschaft der Informationstechnik-Leiter eines Untenrehmens bezeichnet.

„Wir wollen die Digitalisierung in Bayern weiter vorantreiben“, sagte Füracker anlässlich seiner Bestellung durch den Ministerrat. Digitalisierung sei nicht nur in Bayern eines der Top-Themen. Zur Digitalisierung gehörten auch Bayern-Portal, Bayern-WLAN und der Ausbau von E-Government.


Der CIO sei zentraler Ansprechpartner für den Bund in IT-Fragen. Dort sei die Zuständigkeit für Informationstechnik auf verschiedene Ministerien, wie das Innen- und Verkehrsministerium, aufgeteilt. Gleichzeitig ist der neue CIO Mitglied im bunde3sweiten IT-Planungsrat, der E-Government-Angebote in Deutschland koordiniert und ausbaut.
17.04.18

Geld für Kindergarten

NEUMARKT. Die Stadt Berching erhält vom Freistaat Bayern 458.000 Euro für die Schaffung von insgesamt 50 neuen Betreuungsplätzen am Kindergarten „Abt Maurus" in der Benediktinerabtei Plankstetten.

Das teilt Staatsminister Albert Füracker mit.


Darüber hinaus wird Berching für weitere dort anstehende Baumaßnahmen voraussichtlich noch einmal 650.000 Euro erhalten, so dass der Kindergarten insgesamt mit über 1,1 Million Euro gefördert wird.

Die Kommunen erhalten im Rahmen des 4. Investitionsprogramms zur Schaffung neuer Kitaplatze aus Mitteln des Bundes einen Aufschlag von bis zu 35 Prozent auf die reguläre Förderung. Insgesamt stehen 178 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung.
13.04.18

Füracker ist Finanzminister


Glückwünsche für den neuen Minister (v.l.): Albert Füracker, Marco Gmelch, Dr. Markus Söder, Markus Ochsenkühn
Foto: Müller
NEUMARKT. Albert Füracker ist neuer Finanz- und Heimatminister für Bayern. Der bisherige Staatssekretär trat die Nachfolge von Markus Söder an.

Im Namen von Partei und Fraktion der Neumarkter CSU gratulieren Marco Gmelch als Stadtverbandsvorsitzender und Markus Ochsenkühn als Fraktionsvorsitzender dem frischgebackenen Minister. neumarktonline hatte über die Berufung Fürackers bereits in einer Eil-Meldung berichtet.


“Albert Füracker ist einer von uns und hat lange kommunalpolitische Erfahrung, die er nun verstärkt für sein neues Amt benötigen wird. Er wird sich auch weiterhin für die Menschen aus Neumarkt einsetzen”, sagte Gmelch.

Der CSU-Fraktionsvorsitzende im Neumarkter Stadtrat Markus Ochsenkühn sagte: “Gerade als Finanz- und Heimatminister kann er sich noch besser für die Städte in Bayern und deren Belangen einsetzen. Er ist die richtige Wahl von Ministerpräsident Dr. Markus Söder.”

Zuletzt haben die beiden Albert Füracker und Dr. Markus Söder bei der Evangelsichen Kirche zu dem Thema “Mein Glaube und ich” in Neumarkt getroffen. Dies wird sicher nicht das letzte Treffen in Neumarkt gewesen sein, hieß es von der CSU.

Und so sieht Söders neues Kabinett aus:
21.03.18


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang