Europawahlen 2009

Ismail Ertug

 
SPD

Wer ist der Europakandidat Ismail Ertug?
Wo kommst du her, was machst du?

Die meisten nennen mich Isi, ich bin 33 Jahre alt, habe einen Bruder und bin in Amberg aufgewachsen: Realschule, Ausbildung, Studium in Hersbruck – derzeit arbeite ich in der Zentrale der AOK Bayern in Nürnberg als Krankenkassenbetriebswirt. Konkret kümmere ich mich um den Vertrieb in Nord- und Ostbayern. Meine Eltern sind als Gastarbeiter aus der Türkei hergekommen, deshalb spreche ich auch fließend Türkisch. Gerade möble ich mein Englisch auf. Ich hab in meiner Jugend Fußball gespielt, bin Fan vom 1. FC Köln und ich halte was davon, wenn sich jemand in die Gestaltung unserer Gesellschaft einbringt, ob nun in der Politik, im Verein oder bei der Hausaufgabenbetreuung.

Ich hab mich für die Politik entschieden, bin seit 2004 im Amberger Stadtrat und seit 2005 stellvertretender Vorsitzender der Oberpfalz SPD. Am 7. Juni stelle ich mich zur Wahl für das Europäische Parlament.

Was willst du in Straßburg und Brüssel erreichen?

Es ist klar, dass ich als Sozialdemokrat für ein soziales Europa bin, wichtig ist dabei, wie wir das hin bekommen. Ich möchte, dass wir unsere Regionen gezielt fördern in einem Gesamtkonzept namens „Goldene Straße“. Wir bereiten eine breite Marketingkampagne vor, die die Attraktivität dieser Region zeigt, es entsteht gerade ein Reiseführer, ein Porträt der Region auf einem europäischen Internetportal und anschließend rufen wir alle Bürgermeister der Trasse Goldene Straße - die beinhaltet mehrere hundert Gemeinden - zusammen, um gemeinsame Aktivitäten und grenzüberschreitende Sanierungsprojekte mit europäischen Fördermitteln in Angriff zu nehmen.

Wo bekommt man dazu mehr Infos?

Auf meiner Homepage sind ausführliche Informationen, auf Facebook Bilder und kurze Kommentare zu aktuellen Themen und auf Kandidatenwatch beziehe ich Stellung zu konkreten Fragen.

Was bedeutet Europa für dich persönlich?

Die Europäische Union ist nicht perfekt – aber sie ist bisher das beste Konstrukt, um ein friedliches Miteinander in Vielfalt zu garantieren. Mein Europa ist ein Kontinent der Bewegung, der Vermittlung, der gegenseitigen Bereicherung – nicht nur im materiellen Sinn. Eines, in das man sich einmischt und einbringt, mit der ganzen Persönlichkeit. Das soll auch in meinem Wahlkampfvideo rüber kommen.

Warum sollte man Dich am 7. Juni wählen?

Ich bin jung, trage die Schätze von zwei Kulturen in mir, habe Ziele und Kraft. Mit der Unterstützung der Oberpfälzer kann ich das in die Umsetzung der Goldenen Straße investieren – von der sie und ihre Kinder wiederum profitieren werden.

Zur Übersicht

Die Beiträge werden von neumarktonline nicht redaktionell bearbeitet. Die Verantwortung für den Inhalt liegt allein bei den jeweiligen Kandidaten

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang