neumarktonline Dokumentation

Verleihung der Silbernen Stadtmedaille
an Herrn Johann Paulus


Die silberne Stadtmedaille wurde bei der Festsitzung an Johann Paulus übereicht

Von Oberbürgermeister Thomas Thumann

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Löhner,
sehr geehrte Frau 2. Bürgermeisterin Heßlinger,
meine sehr geehrten Damen und Herren des Stadtrates,
sehr geehrter Herr Paulus, lieber Hans
sehr geehrte Gäste!
Meine sehr geehrten Damen und Herren,

wenn wir jedes Jahr am Ende unserer Frühlings- und Volksfeste eine erfolgreiche Bilanz ziehen können und alles bestens verlaufen ist, dann ist es das große Verdienst all derer, die in einem riesigen Räderwerk exzellent zusammen wirken. Johann Paulus ist einer aus diesem Räderwerk, der für Volksfest und Frühlingsfest längst unverzichtbar geworden ist.

Seit 27 Jahren ist er bereits ehrenamtlich im Bereich vom Volksfest im Einsatz, wobei er zunächst als Mitglied der Bewertungskommission bei der Pferde- und Fohlenschau begonnen hatte.

Nach dem Ausscheiden von Dr. Schott hat er sich dann zunehmend um die Gestaltung des Programms bei der Pferdeschau gekümmert und seit 2002 außerdem die Leitung der Bewertungskommission übernommen.

Damit es eine wirkliche Pferdeschau im Sinne einer Show wird, holt sich Hans Paulus bei anderen Pferdeveranstaltungen Anregungen und er hält Ausschau nach Attraktionen, die er für Neumarkt gewinnen könnte.

Und jedes Jahr gelingt es ihm, mehrere tausend Zuschauer bestens zu unterhalten, wobei er die Zügel für den Ablauf stets fest in der Hand behält und das Geschehen auf der Vorführwiese leitet.

Aber nicht nur im Rahmen der Pferdeschau ist Hans Paulus maßgeblich mit dabei: er ist es auch beim Festzug.

Seit dem Jahr 1992 sorgt er für die Organisation der Pferde, der Oldtimer, der Kutschen und Festwägen mit, seit 1997 hat er dafür sogar die alleinige Verantwortung inne.


Das sind immerhin 21 Jahre federführende Verantwortung für diesen Bereich des Festzuges, eine riesige Leistung, wenn man sich vor Augen führt, dass alleine heuer 26 Festwägen mit insgesamt 77 Pferden bestückt werden mussten und auch noch 12 Esel mit im Programm enthalten waren.

Wir verdanken Johann Paulus aber auch im Hinblick auf das Frühlingsfest eine deutliche Bereicherung.

2003 war er es, der neben dem Festreferenten, MdL und Stadtrat Herbert Fischer der Ideengeber der Neumarkter Frühlingsfestausstellung war.

Dieses Zusatzprogramm war damals mit der Land- und Forsttechnik, den Oldtimer Traktoren, der Tierschau und dem Neumarkter Eselrennen aus der Taufe gehoben worden und hat unser Frühlingsfest deutlich belebt und bereichert.

Längst ist die Frühlingsfestausstellung ein Fixpunkt des Frühlingsfestes geworden, die Tierschau möchte niemand mehr missen und das Neumarkter Eselrennen ist inzwischen nicht nur legendär geworden, sondern diese von Hans Paulus organisierte und moderierte Veranstaltung wurde inzwischen sogar schon zwei Mal exportiert und beim Karpfhamer Fest durchgeführt.

Mit den von Hans Paulus angestoßenen und mit organisierten Programmpunkten ist unser Frühlingsfest aus dem Dornröschenschlaf früherer Jahre und Jahrzehnte herausgekommen und hat sich inzwischen zu einem regelrechten zweiten kleinen Volksfest gemausert, das Besucher aller Altersstufen anzieht.
Dies zeigt, wie engagiert Johann Paulus zu Werke geht, wie sehr er es liebt, sich für eine Sache einzusetzen.
Er tut dies in seiner beruflichen Tätigkeit beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, er bringt sich bei uns fürs Frühlings- und Volksfest ein und er praktiziert es auch in zahlreichen weiteren ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Dabei fungiert er etwa als Kreisgeschäftsführer des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung Neumarkt e.V. und organisiert Veranstaltungen und Schulungen.

Hans Paulus ist auch aktiver Sänger beim Gesangverein Pölling und dort darüber hinaus schon seit 1992 im Vorstand tätig, seit 2010 ist er sogar erster Vorsitzender. Gleiches gilt für den Sängerkreis Oberpfälzer Jura, wo er den Vorsitz seit zwei Jahren innehat und vorher von 2010 bis 2015 zweiter Vorsitzender gewesen ist. Seit der Gründung des Heimat- und Kulturvereins Pölling wirkt er zudem als zweiter Vorsitzender in dieser Vereinigung mit und ist bei vielen großen Veranstaltungen im Stadtteil Pölling einer, der sich einbringt und oftmals auch die Hauptverantwortung für die Organisation mit übernimmt.

Zuletzt ist dies geschehen beim großen Jubiläum 950 Jahre Pölling, bei dem das Festwochenende von ihm mit gestaltet und vom Ablauf her bestens über die Bühne gebracht worden ist.

Dass Pölling insgesamt ein aufstrebender Stadtteil ist, hat auch mit Personen wie Johann Paulus zu tun, die sich engagieren und die auch viel Zeit, Mühen und Herzblut in ihre Einsatzbereiche mit einbringen.

Sehr geehrter Herr Paulus, lieber Hans, der Stadtrat der Stadt Neumarkt hat beschlossen, dir die
Silberne Stadtmedaille
zu verleihen.

Ich gratuliere dir persönlich und im Namen meiner Stadtratskollegen ganz herzlich zu dieser Auszeichnung, die auch unser Dank dafür sein soll, dass du dich in vielfältiger Weise in das gesellschaftliche Leben der Stadt einbringst und insbesondere unser Frühlings- und Volksfest erheblich bereicherst und förderst.

Ich darf dich nun nach vorne bitten und dir die Silberne Stadtmedaille überreichen - herzlichen Glückwunsch lieber Hans!

Es handelt sich hier um das zur Verfügung gestellte Rede-Manuskript. Die tatsächlich gehaltene Rede kann davon geringfügig abweichen
18.Dezember 2018

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang