Europaabgeordneter Albert Deß

„Nachverhandelung nötig“

NEUMARKT. „Der Vorschlag zur Halbzeitbewertung der GAP-Reform von Kommissar Phil Hogan enthält einige Vereinfachungen. Im Kern muss aber noch nachverhandelt werden, um vor allem beim Thema Dauergrünland eine praktikable Lösung zu erreichen“, sagte MdEP Albert Deß in seiner Eigenschaft als agrarpolitischer Sprecher der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament.


Die Definition des Dauergrünlands seien durch eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes verschärft worden. "Es ist uns gelungen, zu diesem Thema einen konstruktiven Vorschlag zu machen“, so Albert Deß. Deshalb habe er einen Änderungsantrag eingebracht, wonach das Grünland, das als Ackerland gepachtet wurde, vor Rückgabe auch wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden kann. Außerdem sei es wichtig, dass einzelne Gewichtungsfaktoren beim Kurzumtrieb erhöht und im Basisrecht verankert werden.

Ebenso müsse auch die ursprüngliche Regelung fürs Ackerrandstreifenprogramm auf ihre Praktikabilität hin überprüft werden. Um die langfristig angelegten Programme zur Entwicklung des ländlichen Raums nicht zu gefährden, hat Albert Deß vorgeschlagen, dass diese Programme bis zu einer Neuregelung in der nächsten Legislaturperiode gültig sind.
17.03.17

Nach Luxemburg

NEUMARKT. Von 21. bis 24.September findet eine politische Informationsfahrt nach Luxemburg statt.

Im Programm enthalten sind der Besuch des Luxemburgischen Parlaments und der Kommission, Stadtführungen in Luxemburg und Echternach, der Besuch von Schengen mit Besuch einer Sektkellerei sowie eine Stadtführung in Trier.


Auskunft und Anmeldungen im Büro Albert Deß unter Telefon 09181/22641.
07.02.17

Deß bleibt Agrarsprecher


Albert Deß (Mitte) inmitten von Abgeordneten-Kollegen

NEUMARKT. MdEP Albert Deß (EVP/CSU) bleibt Vorsitzender der EVP-Arbeitsgruppe Landwirtschaft und ländliche Entwicklung. Er wurde einstimmig in dieses Amt wiedergewählt.

Albert Deß zeigte sich erfreut über das große Vertrauen seiner Kollegen aus den Mitgliedsstaaten in der EVP-Fraktion: „Durch unsere politische Arbeit konnten wir viel für die Landwirte erreichen“. Zusammen mit den Kollegen werde er seine Arbeit fortsetzten. Als Berichterstatter für die Halbzeitbewertung der Agrarreform sei esihm wichtig, die bäuerliche Landwirtschaft und den ländlichen Raum weiter zu stärken.


"Die Sicherung einer ausreichenden Ernährung für über 500 Millionen Menschen in Europa und weltweit ist eine der wichtigsten Herausforderungen der Agrarpolitik“, so Albert Deß.
19.01.17


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang