Weitere Leserbriefe
Zwischen Schilda und Schexing

Alfons Greiner, Neumarkt, 31.7.2020

„Aufeinander zugehen“

Alfons Greiner, Neumarkt, 27.7.2020

„Als Chance begreifen“

Ursula Plankermann, Mitinitiatorin des Bürgerentscheids und Baumpatin, 26.7.2020

„Fast populistisch“

Matthias Platzek, Neumarkt, 3.6.2020

Platz für Christbaum

Tobias Kremmel, Neumarkt, 10.3.2020

„Zeitgewinn kaum messbar“

Peter Lehmeier, Stauf, 9.3.2020

[1] - 2 - 3 - 4 - 5 ... Ende

Leserbriefe

"Nicht überraschend"

Zum Bericht "Keine Öffnung", neumarktonline vom 21.6.2012

Oberbürgermeister Thomas Thumann hat wiederholt angekündigt, dass die Innenstadt umgestaltet werden muss, um sie gegenüber dem Neuen Markt konkurrenzfähig zu halten. Dass bei diesem Vorhaben auch die Öffnung der Marktstraße in die Diskussion kommt ist selbstverständlich. Unser Oberbürgermeister hat auch immer wieder betont, dass es bei den Vorschlägen zur Umgestaltung der Innenstadt keine Denkverbote gibt und alle Vorschläge diskutiert werden dürfen.

Weiter ist es nicht überraschend, dass dieses Thema kontrovers gesehen wird. Von der totalen Sperrung bis zur Öffnung der Marktstraße sind alle Vorschläge vertreten. Diese verschiedenen Vorstellungen ziehen sich auch durch alle Parteien und Fraktionen.

Als Kernaussage muss aus meiner Sicht allerdings gelten:
"Es wird keine Lösung geben, die mit dem Zustand vor der Sperrung vergleichbar ist. Der derzeitige Stand ist nicht optimal und vorbildlich."

Zwischen einer Totalsperrung und einer Öffnung gibt es sicherlich eine Reihe von Möglich- keiten einer zukunftsorientierten Gestaltung. Die Sache ist nach meiner Ansicht nicht mit einen klaren Ja oder Nein zu beantworten. Für Behörden- und Verbandsvertreter ist es relativ einfach, sich für eine Variante zu entscheiden. Die Politik muss jedoch alle Möglich- keiten ausloten und, vor allem, die Meinung der Bevölkerung mit einbeziehen.

Zu einer verträglichen Lösung müssen folgende Fragen vorher geklärt werden: In einer Feststellung teile ich die Meinung der Polizei Neumarkt. Es ist nicht zielführend, möglichst viele Fahrzeuge in die Innenstadt zu lotsen, wenn die nötigen Parkplätze in der Marktstraße nicht vorhanden sind. Auch die Vermutung, dass viele Autofahrer die Marktstraße als Abkürzung benutzen könnten und nur aus Be- quemlichkeit durchfahren, teile ich. Eine Innenstadt wird nicht durch viel Verkehr attraktiv.

Ich bin für eine konstruktive, ergebnisoffene Diskussion und möchte vor allem die Be- völkerung und alle Fachstellen wie Polizei, ADAC, Fahrlehrerverband, ADFC und Ver- kehrswacht mit einbeziehen.

Ziel ist, die Innenstadt konkurrenzfähig zu halten und den derzeitigen Zustand merkbar zu verbessern. Dabei ist eine gewisse Kompromissfähigkeit gefragt.

Jakob Bierschneider
Verkehrsreferent des Stadtrates, 22.6.2012

Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren