100 Jugendleiter machten mit


Delegierte der Jugendverbände trafen sich zur Herbstvollversammlung

NEUMARKT. Eine Umfrage unter den Jugendverbänden im Landkreis erbrachte einen "guten Zustand" der Jugendarbeit im Landkreis - doch das deckt sich nicht immer mit den Erfahrungen des Kreisjugendrings, hieß es bei der Herbstvollversammlung.

An der von der Jugendhilfeplanung des Landkreises durchgeführten Befragung haben sich nur rund 100 Jugendleiter beteiligt.

Das sagten Sabine Niedermeier und Daniela Herbrecher von der Jugendhilfeplanung bei der Zusammenkunft, bei der auch die Vorstellung des Haushalts und des Jahresprogramms 2018 sowie die Nachwahl eines neuen Vorstandmitgliedes auf dem Programm stand.


Landrat Willibald Gailler hatte die Vorstandschaft und die Delegierten der Jugendverbände in der Mensa des Ostendorfer Gymnasiums begrüßt und der Jungendarbeit der Verbände des Landkreises großes Lob ausgesprochen.

Der Hintergrund der Befragung der Jugendverbände war es herauszufinden, mit welchen Problemen sie zu kämpfen haben und wo der Landkreis Neumarkt eingreifen und helfen könne. Leider hätten sich nur vergleichsweise wenig Jugendleiter an der Befragung beteiligt.

Tobias Endl stellte die Idee der Gründung einer muslimischen Pfadfindergruppe vor. Im Sommer dieses Jahres gab es dazu bereits eine Veranstaltung. Allerdings konnte sich trotz der hohen Teilnehmerzahl von 30 Kindern und der Aussicht auf potentielle Gruppenleiter vorerst noch keine feste Gruppe bilden. Man arbeite jedochdaran, so der Vorsitzende. Das Projekt werde auch durch den Bayerischen Jugendring gefördert.

Der Kreisjugendring hält wieder mal viele Projekte für das kommende Jahr bereit, hieß es bei der Herbstvollversammlung. Laut Jahresprogramm 2018 soll das Thema „Europa“ dabei wieder die verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen begleiten. Die Vergünstigungen für JULEICA-Inhaber soll im Jahr 2018 weiter ausgebaut werden sollen.

Das Ferienprogramm für das nächste Jahr steht bereits fest. Besonders erwähnt wurde dabei ein geplanter Jugendaustausch mit Israel. Vize-Vorsitzende Simone Rupp sagte, dass im Rahmen des Freizeitprogramms 2018 ein stärkerer Akzent auf die politische Bildung gesetzt werde.

Der Haushaltsplan des Kreisjugendrings wurde von Geschäftsführer Markus Ott vorgestellt. Er ist für das Jahr 2018 mit einem Gesamtbetrag von 654.000 Euro ausgeglichen.

Ein weiterer wichtiger Programmpunkt der Herbstvollversammlung war die Nachwahl eines neuen Mitglieds in die Vorstandschaft, nachdem ein ehemaliges Mitglied vom Ehrenamt zum Hauptamt gewechselt hat. Neu in der Vorstandschaft ist nun der 21jährige Matteo Moosburger aus Berngau, der bei den Pfadfindern Woffenbach aktiv ist.
27.11.17
Neumarkt: 100 Jugendleiter machten mit
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang