Die Stadt als Gärtner


In Neumarkt wird eifrig gepflanzt
Foto: Franz Janka
NEUMARKT. Die Stadt als „großer Gärtner“: derzeit werden im Rahmen der Herbstpflanzungen mehrere tausend Pflanzen neu gesetzt.

Die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei sind dabei, im Stadtgebiet 166 hochstämmige Bäume und Alleebäume sowie drei Obstbäume zu pflanzen. Dazu kommen 58 Solitärsträucher wie zum Beispiel Flieder, Zierkirschen, Feuerahorn, Rhododendron, Magnolien. Aber auch 1747 Sträucher und Heckengehölze wie etwa Hartriegel, Liguster, Pfaffenhütchen und Heckenkirschen werden gepflanzt.


Darüber hinaus kommen 2500 Stauden, Ziergräser, Salbei, Margeriten, Sonnenhut oder Taglilien sowie 733 Rosen und 1728 sogenannte Bodendecker wie zum Beispiel Fingerkräuter, Korallenbeeren, Ginster oder Schneeheide zum Einsatz.

Vorgesehen sind die neuen Pflanzen zum Beispiel für die Außenanlagen beim Turnerheim, als Straßenbegleitgrün in der Friedenstraße und beim dortigen Parkplatz sowie im neuen Baugebiet in Lähr. Auch Am Kornfeld, in der Regensburger Straße, in der Kapuzinerstraße und Am Evangelienstein erfolgen Bepflanzungen. Weitere Neuanpflanzungen sind beim Parkplatz Kerschensteinerstraße und als Eingrünung im Bereich des Gewerbegebietes Stauf Süd II geplant.

Die Herbstpflanzungen umfassen in diesem Jahr einen Investitionsbetrag von rund 54.000 Euro.

In den letzten 23 Jahren, soweit reichen die Aufzeichnungen zurück, hat die Stadt die stattliche Summe von fast 350.000 Pflanzen in Neumarkt neu eingesetzt, darunter über 6800 hochstämmige und Alleebäume sowie 1276 Obstbäume.
23.11.17
Neumarkt: Die Stadt als Gärtner
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang