Polizisten spielen auf


Das Polizeiorchester Bayern
Foto: Tobias Epp
NEUMARKT. Die Polizei bläst den Neumarktern wieder einmal den Marsch: das Polizeiorchester Bayern kommt am Sonntag zu einem Benefizkonzert.

Der gesamte Erlös geht nach Angaben der Diakonie an die Diakoniestiftung "Lebens-Wert" und kommt der besonderen Begleitung von Betagten und Sterbenden in den Seniorenheimen der Neumarkter Diakonie zugute.

Unter dem Konzerttitel "Zauberhafte Hörgeschichten in Blau" können sich musikbegeisterte Besucher auf einen vielfältigen Konzertabend freuen. Die musikalische Bandbreite des Polizeiorchesters Bayern reicht von Ouvertüren und Märschen bis zu Arrangements der Jazz- und Filmmusik. Das sinfonische Blasorchester spielt unter der Leitung von Chefdirigent Prof. Johann Mösenbichler ein abwechslungsreiches Programm mit klassischen und modernen Werken von Johann Strauß bis Hans Zimmer.


Neben der berühmten Filmmusik aus Fluch der Karibik steht als Hauptwerk Of Sailors and Whales von W. Francis McBeth auf dem Programm. Der zeitgenössische Komponist widmet dieses Werk in fünf Sätzen dem berühmten Roman Moby Dick. Solistische Höhepunkte gestaltet die Mezzosopranistin Kerstin Eder, die europaweit in Konzertsälen und Opernhäusern auftritt.

Das Polizeiorchester Bayern mit Sitz in der Landeshauptstadt München ist das professionelle, sinfonische Blasorchester der Bayerischen Polizei. Es wurde 1951 gegründet und kann mit seiner über 65jährigen Geschichte auf eine interessante Entwicklung zurückblicken. Aus ursprünglich 30 Polizisten entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte ein konzertantes Blasorchester mit 45 studierten Berufsmusikern.

Das Polizeiorchester Bayern versteht sich als Bindeglied zwischen Polizei und Bürgern. Es stellt sich in den Dienst der guten Sache, indem es in Kooperation mit Veranstaltern aus ganz Bayern und darüber hinaus jährlich bis zu 60 Benefizkonzerte zu sozialen, karitativen und kulturellen Zwecken spielt.

Im Rahmen dieser Wohltätigkeitsveranstaltungen arbeitet das Orchester mit Vereinen, Stiftungen sowie Kultur- und Tourismusämtern zusammen. Zu den besonderen Referenzen des Klangkörpers zählen zudem beispielsweise der Weltsaxophonkongress in Straßburg, das aDevantgarde-Festival für zeitgenössische Musik in München und die Münchner Opernfestspiele.

Die Eintrittskarten zum Preis von 18 Euro gibt es zum Beispiel in der Touristen-Information der Stadt Neumarkt oder für 20 Euro an der Abendkasse. Abzüglich der Unkosten kommen die gesamten Einnahmen der Diakoniestiftung Lebens-Wert zugute.
13.10.17
Neumarkt: Polizisten spielen auf

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet Bestshops
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang