Drei Kandidaten antworteten

NEUMARKT. Der Neumarkter Bund Naturschutz hat die Bundestags-Direktkandidaten des Wahlkreises Neumarkt-Amberg/Sulzbach zu Zukunftsthemen befragt.

Kurz vor dem entscheidenden Wahltag liegen nun die Antworten der Kandidaten der ÖDP, der SPD und der Grünen vor. MdB Alois Karl, CSU, und Moritz Pöllath von der FDP "konnten oder wollten nicht antworten", hieß es von den Naturschützern.

Bei der Forderung nach Abschaltung der letzten in Bayern noch laufenden Atomkraftwerke waren sich Norbert Peter, ÖDP, Johannes Foitzik, SPD und Yvonne Rösel von den Grünen einig und unterstützen das BN-Ziel. Gundremmingen liege nur 100 Kilometer von Neumarkt entfernt und bei einem Unfall wäre die radioaktive Wolke je nach Windverhältnissen in zwei Stunden in Neumarkt, heißt es in einer Pressemitteilung des Bund Naturschutz.


Auch hinsichtlich eines Glyphosat-Verbotes waren sich die drei Kandidaten einig. Schließlich kämen immer mehr schädliche Auswirkungen ans Licht. Bei TTIP und CETA ist die SPD noch unschlüssig, die Grünen und die ÖDP beziehen aber eindeutig Position.

Beim Tierschutz und damit einer "ethischen Lebensmittelproduktion" seien sich die drei Kandidaten, die geantwortet haben, ebenfalls im Wesentlichen einig. "Bauernhöfe statt Agrarfabriken" sagte zum Beispiel Norbert Peter.

Die Forderung "Gesündere Luft in Bayern durch verpflichtende Nachrüstung von Dieselfahrzeugen auf Kosten der Hersteller und Verkaufsverbot von neuen KFZ, wenn sie die Abgasgrenzwerte auf der Straße nicht einhalten", unterstütze Johannes Foitzik wie auch die anderen beiden Kandidaten.

Auch bei der letzten Frage gab es von den drei Kandidaten ein eindeutiges "Ja": "Werden Sie sich für die Artenvielfalt einsetzen, indem Sie bei Ihren Entscheidungen naturwissenschaftliche Erkenntnisse höher werten als monetäre Interessen?" Besonders erfreulich war hier aus Sicht der Naurschützer das Statement von Yvonne Rösel, wie Alfons Greiner vom Bund Naturschutz sagte: "Wir unterstützen die Einrichtung von weiteren Nationalparks und eine Ausweitung des Grünen Bandes. Natur hat für uns auch dann einen Wert, wenn dieser nicht in Euro und Cent ausgedrückt werden kann. Die Praxis der Land-, Fischerei- und Forstwirtschaft soll sich künftig am Schutz der biologischen Vielfalt ausrichten".
21.09.17
Neumarkt: Drei Kandidaten antworteten

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet Bestshops
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang