Große Finanzspritze


Prof. Dr. Peter-Hubert Grewe, Landrat Willibald Gailler, Leokadia Donauer, Johann Donauer, Stiftungsrat-Mitglied Stefan Wittmann und Vorstand Peter Weymayr (v.l.)

NEUMARKT. Die Herzkathetertechnik am Neumarkter Klinikum wird erneuert - und die Donauer-Stiftung gibt dafür einen Zuschuss in Höhe von 400.000 Euro.

Leokadia und Johann Donauer unterstützen damit erneut mit ihrer Stiftung das Klinikum durch eine große Finanzspritze.

Im Jahr 2005 wurde das erste Katheterlabor und im Jahre 2010 das zweite Katheterlabor am Klinikum in Betrieb genommen. Mit diesen medizinischen Großtechnik-Anlagen konnten Herz-Kreislauf-Patienten auch in Neumarkt interventionell behandelt werden. In den letzten zehn Jahren ist es zu einer nahezu revolutionären Verbesserung der Großgerätetechnik in diesem Bereich gekommen


Durch die Spende der Familie Donauer können jetzt beide Großgeräte auf den modernsten Stand aufgerüstet werden. Neben der Behandlung des akuten Herzinfarktes und der Durchblutungsstörung am Herzen können mit diesen Geräten Katheterverfahren zu Behandlung der Durchblutungsstörung der Halsschlagader, der Beinarterien und Spezialherzkatheterbehandlungen von Herzrhythmusstörungen (Ablation) durchgeführt werden.

Bisher stand Prof. Dr. Peter-Hubert Grewe, Chefarzt der Medizinischen Klinik I, mit seinem Spezialisten-Team in den Katheterlaboren nur konventionelle Röntgentechnik zur Verfügung. Nach der Aufrüstung kann die Röntgentechnologie jetzt mit computertomographisch erstellten Bildern und Ultraschallbildern kombiniert werden. Diese technischen Neuerungen führen auch zu einer Reduktion der Strahlenbelastung für Patienten und Mitarbeiter.

Landrat Willibald Gailler und Klinikvorstand Peter Weymayr betonten den Stellenwert der Stiftungsspende. Die Investitionsbelastung des Klinikum werde durch diesen Zuschuss der Donauer-Stiftung erheblich entlastet. Weymayr sagte, dass nur durch diese Unterstützung letztendlich eine technische Modernisierung auf höchstem Niveau finanzierbar gewesen sei und das Gesamtinvestitionsvolumen dieser technischen Modernisierung ein Volumen von mehr als eine Million Euro beträge.

Die Donauer-Stiftung unterstützt seit zehn Jahren das Klinikum Neumarkt. Nach der Erstellung beider Stiftungsgebäude entlang der Nürnberger Straße und die Einrichtung der Palliativ- und Kinderstation sei diese Großspende wieder ein bemerkenswerter Beitrag zur Verbesserung der Versorgungssituation im Landkreis Neumarkt, hieß es.
27.06.17
Neumarkt: Große Finanzspritze
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang