Profi-Hilfe für Flüchtlinge

NEUMARKT. Das Bistum Eichstätt schafft für die Flüchtlingshilfe eine Vollzeit-Referentenstelle - und eine Teilzeitstelle in Neumarkt.

Das Bistum wird seine Flüchtlingshilfe stärker koordinieren, hieß es am Dienstag. Ein Referent oder eine Referentin soll das haupt- und ehrenamtliche Engagement in den Pfarreien und Verbänden bündeln, sich mit anderen Trägern sowie Behörden vernetzen, Informationsveranstaltungen ins Leben rufen und bereits bestehende Helferkreise unterstützen. Die Vollzeitstelle ist beim Malteser-Hilfsdienst angesiedelt.


"Der Referent Flüchtlingshilfe wird der zentrale Ansprechpartner im Bistum Eichstätt für diesen Bereich sein", sagtze Christian Alberter, Diözesangeschäftsführer der Malteser. Die Stelle wird zu hundert Prozent vom Bistum finanziert und soll bis kommenden Juni besetzt werden. Alberter sagte, dass der Referent vor allem Integrationsprojekte für Flüchtlinge entwickeln und koordinieren soll. Auch Unterstützung für Ehrenamtliche, die sich bereits in der Flüchtlingshilfe engagieren, gehört zum Aufgabenbereich.

Außerdem schaffen die Malteser im Bereich Flüchtlingshilfe weitere Teilzeitstellen in Heideck und Neumarkt. Diese Koordinatoren sollen im südlichen Landkreis Roth sowie im Dekanat Neumarkt tätig sein.
pde
15.03.16
Neumarkt: Profi-Hilfe für Flüchtlinge
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang