Gut verkauft

NEUMARKT. Die Neumarkter ASV-Volleyballer verkaufen sich gut gegen den Tabellenzweiten aus Eltmann, verloren aber trotzdem glatt.

Gegen die Oshino Volleys Eltmann musste der ASV auf Mittelblocker Daniel Fritz krankheitsbedingt verzichten, deswegen startete Manuel Künecke auf der ungewohnten Mittelblockerposition und der junge Janik Donhauser rückte in die Startformation. Zu Beginn des ersten Satzes konnte sich keine der beiden Mannschaften voneinander absetzen, bis Maximilian Pflaum durch eine Aufschlagserie kombiniert mit starkem Blockspiel auf Neumarkter Seite eine 14:10 Führung erarbeitete. Diese Führung konnte, auch durch den immer wieder gut agierenden Janik Donhauser, bis zum Spielstand von 24:22 für den ASV Neumarkt gehalten werden. Dennoch blieb der Satzgewinn, wegen einigen unglücklichen Situationen und der individuellen Klasse der Eltmänner, die gespickt sind von ehemaligen Erstligaspielern, aus. Der starke erste Satz endete mit 27:25 für die Gäste.


Der zweite Satz begann wie der Erste, keine der beiden Mannschaften konnten sich einen entscheidenden Vorteil erarbeiten. Zur Mitte des Satzes fanden die Gäste besser ins Spiel und wussten durch starke Aktionen zu überzeugen. Damit einhergehend erspielten sich die Gäste einen Vorsprung beim Punktestand von 10:15 gegen den ASV Neumarkt. Daraufhin reagierte Trainer Dietrich und wechselte den neu in die Mannschaft gestoßenen jungen Michael Schaller, ein Neumarkter Eigengewächs, und Philipp Nimmerfroh ein, die sich sofort gut in das Spiel einbinden konnten. Schaller zeigte gleich durch gute Angriffssituationen, warum er in den Kader berufen wurde. Nimmerfroh glätzte durch sehenswerte Blocksituationen. Die abgezockten Eltmänner ließen sich dadurch allerdings nicht beeindrucken und spielten souverän ihr Spiel herunter und gewannen den Satz am Ende mit 25:15.

Im dritten Satz konnten die ASVler nun wieder besser mithalten und es gestaltete sich ein spannender und guter Satz, bei dem sich am Ende doch wieder die individuelle Klasse der Eltmänner durchsetze. Hans Peter Nürnberger überwand sehenswert einen Neumarkter Dreimannblock, Zuspieler Krüger spielte seine Angreifer durch schnelle Pässe immer wieder frei, so dass diese sich nur gegen einen Einmannblock durchsetzen mussten und der spätere MVP Poluga baute im Block eine regelrechte Wand auf. Alle diese Spieler sind erfahrene Erstligaspieler. Somit ging auch der dritte Satz mit 19:25 aus ASV Sicht verloren aber man konnte sich gegen eine sehr starke Mannschaft aus Eltmann gut verkaufen.

Auch der Einsatz der Jungen Spieler auf Neumarkter Seite zahlte sich aus, diese konnten aus der Partie viele Erfahrungen mitnehmen.

Am Wochenende sind die ASV Volleyballer bei der TGM Mainz-Gonsenheim zu Gast und bestreiten dort ihr letztes Auswärtsspiel der Zweitligasaison 2015/2016.
14.03.16
Neumarkt: Gut verkauft
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang