UPW sagt Termin ab

NEUMARKT. Nach dem schweren Zugunglück sagen die Freien Wähler den Politischen Aschermittwoch ab. Die CSU will ihre Veranstaltungen durchführen.

Aus Respekt vor den Opfern des tragischen Zugunglücks im oberbayerischen Bad Aibling werde man auf das traditionelle Fischessen der Freien Wähler in Postbauer-Heng verzichten, teilte Pressesprecher Martin Meier mit.


Zu diesem Entschluss sei die Kreisvorstandschaft am Dienstag-Nachmittag gekommen. Der politische Aschermittwoch lebe nicht nur vom „Schlagabtausch“ der Parteien, sondern insbesondere auch von Geselligkeit, Witz und Humor. Dafür sei in Anbetracht des schrecklichen Ereignisses kein Raum, hieß es.

Der Politische Aschermittwoch der CSU in Batzhausen, Mühlhausen, Schwarzach und Großberghausen finde dagegen trotz des furchtbaren Zugunglücks statt, hieß es am Abend von der CSU. Allerdings wolle man auf den "üblichen Schlagabtausch" verzichten und die Veranstaltung werde "selbstverständlich auch ohne musikalische Begleitung" ablaufen.
09.02.16
Neumarkt: UPW sagt Termin ab
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang