Sieg und Niederlage

NEUMARKT. Die Volleyballer des ASV Neumarkt traten ihre lange Reise ins „Ländle“ zum Nachwuchsteam des Rekordmeisters aus Friedrichshafen an.

Zu Beginn des ersten Satzes war noch klar die Müdigkeit auf Seiten des ASV zu sehen, da viele leichte Fehler in der Annahme und im Angriff gemacht wurden. So ging man in die erste technische Auszeit mit einem Rückstand von 6:8. Hier ermutigte Trainer Dietrich seine Mannschaft konzentrierter ins Spiel zurückzugehen. Bis Mitte des Satzes war es ein ausgeglichenes Spiel. Beim Spielstand von 16:17 kamen wieder drei direkte Annahmefehler, die Trainer Dietrich zwangen, die zweite Auszeit zu nehmen. Allerdings trugen die kurze Pause und die Hereinnahme von Dennis Donovan Nelson für Daniel Sebiger, der sich durch eine unglückliche Aktion am Netz leicht verletzte, keine Früchte und somit ging der erste Satz mit 17:25 an die Volley Youngstars.


Im zweiten Durchgang begannen die ASV-Spieler viel konzentrierter und konnten sich früh im Satz eine 2-3 Punkte Führung erkämpfen. Diese hielt aber nur bis kurz vor Ende des Satzes, da sich wieder leichte Fehler einschlichen. Trainer Dietrich nahm beim Spielstand von 20:20 eine Auszeit und pushte seine Mannen nochmal jetzt nicht nach zu lassen, sondern mutig den Satz zu Ende zu spielen. Bis 22:22 konnten die Youngstars noch mithalten, doch der Wille der Neumarkter, diesen Satz zu gewinnen, war größer und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging der 2. Satz mit 25:22 an Neumarkt.

Auch im 3. Satz konnte sich zu Beginn keine der beiden Mannschaften absetzen. Bei 8:7 ging man in die erste technische Auszeit. Die Mannen um Kapitän Manuel Künecke kamen aber nach dieser Pause zurück aufs Feld und spielten wie befreit von jeglicher Last. Die Youghstars konnten zwar noch ein paar Punkte für sich verbuchen aber die Neumarkter ließen sich diesen Durchgang durch eine grandiose Block- und Abwehrleistung nicht mehr nehmen und gewannen mit 25:20.

Mit einer 23:21-Führung im Rücken waren die Neumarkter im vierten Abschnitt wieder oben auf und mussten trotzdem die letzten beiden Punkte mühsam für sich erkämpfen. So überquerte der Ball beim letzten Punkt zehn Mal das Netz, bis wieder Mittelblocker Daniel Fritz diesen kräftezehrenden Ballwechsel zum 25:22 beendete und die Neumarkter verdient 3:1 gewannen.

Eine ausgelassene Feier stand nicht auf dem Programm, da man gleich am Sonntag zum direkten Abstiegskonkurrenten nach Dachau fahren musste.

Mit leichten Ermüdungserscheinungen begann der ASV Neumarkt gegen den Namensvetter aus Dachau, welche diesmal in ihrer Bestbesetzung antraten, stark und konzentriert. Die routinierten Bundesligisten aus Dachau ließen sich diese erspielte Führung nicht mehr nehmen und gewannen das wichtige Abstiegsduell mit 3:1 für sich.

Die Neumarkter können dennoch stolz auf ihre gezeigte Leistung sein. Nach wie vor steht man aber auf dem 13. Platz mit 11 Punkten. Am Samstag geht es um 19 Uhr in der Willibald Gluck Halle gegen den nächsten Abstiegskonkurrent TSV GA Stuttgart.
02.02.16
Neumarkt: Sieg und Niederlage
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang