Drogenring gesprengt


Tonnenweise wurden Cannabis-Produkte geschmuggelt
Foto:Archiv
NEUMARKT. Ein 56jähriger Neumarkter soll zusammen mit mehreren Mittätern einen internationalen Drogenring betrieben und dabei tonnenweise Drogen geschmuggelt haben.

Ein umfangreiches Ermittlungserfahren, das seit mehr als 16 Monaten die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth und die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift des Bayerischen Landeskriminalamtes und des Zoll beschäftigt, steht kurz vor seinem Abschluss.

Das wurde am Montag vom Landeskriminalamt und der Staatsanwaltschaft bestätigt (neumarktonline berichtete in einer Eil-Meldung).

Seit Juli 2014 ermitteln die Rauschgiftfahnder in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth gegen einen 56jährigen Mann, der in Neumarkt wohnte. Es besteht der Verdacht, dass er zusammen mit mehreren anderen Tatverdächtigen über viele Jahre hinweg mehrere Tonnen Cannabis und Marihuana aus Spanien über Deutschland vor allem nach Österreich geschmuggelt hat.


Auslöser der Ermittlungen war ein Strafverfahren, das Österreichische und Spanische Behörden seit mehr als drei Jahren führen. So wurde zuletzt Ende Oktober 2015 ein 58jähriger Österreicher, der vor mehreren Jahrzehnten nach Spanien ausgewandert war, in Wien festgenommen und Rauschgift sichergestellt. Die Ermittlungen hier führt das Landeskriminalamt Wien.

In Bayern wurde bereits im Dezember 2014 der 56jährige Neumarkter festgenommen, als er von einer mutmaßlichen Beschaffungsfahrt aus Köln kommend drei Kilo Haschisch mitführte. In seinem Anwesen in Neumarkt konnten dann noch weitere 600 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Neben dem von ihm benutzten Fahrzeug konnten die Ermittler noch fünf weitere Fahrzeuge zum Zwecke der Gewinnabschöpfung beschlagnahmen.

Danach folgten umfangreiche gemeinsame Ermittlungen mit österreichischen, spanischen und französischen Behörden, um den Umfang des Rauschgiftschmuggels aufhellen zu können. Mittlerweile ist davon auszugehen, dass mehrere Tatverdächtige Cannabisprodukte aus Marokko über verschiedene Wege über Spanien nach Deutschland und Österreich brachten.

Insgesamt dürfte es sich dabei um mehrere Tonnen des Rauschgiftes, das besonders durch seine hohe Qualität auffiel, handeln.

Den 56jährigen Neumarkter erwartet nun in Kürze ein Gerichtsverfahren vor dem Landgericht Nürnberg- Fürth.
16.11.15
Neumarkt: Drogenring gesprengt
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren