Siebter Saisonerfolg

NEUMARKT. Mit einem 80:70-Sieg beim Tabellenletzten in Rattelsdorf taten die Staufer Basketballer einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der 2. Regionalliga Nord.

Der siebte Saisonerfolg sichert den Staufer Baskets den achten Tabellenplatz und sollte theoretisch reichen, um auch nächste Spielzeit in Deutschlands fünfthöchster Liga an den Start gehen zu dürfen. Allerdings geht der Blick schon wieder zum kommenden Sonntag, wenn ab 13 Uhr der direkte Tabellennachbar Dresden zum noch einmal immens wichtigen Vier-Punkte-Spiel in die Halle der Mittelschule West nach Neumarkt kommt.


Die Staufer werden mit Vollgas auch in diese Partie gehen. Das Selbstvertrauen und der Wille sind bei der Gieirtz-Truppe nach dem verdienten Triumph in Rattelsdorf verständlicherweise gewachsen. Wenngleich das Gastspiel beim Kellerkind der Liga wieder mit Licht und Schatten verbunden war, so überzeugte das Team vor allem mit seiner mannschaftlichen Geschlossenheit, zu der auch die drei Aushilfskräfte aus dem Reserveteam kräftig beitrugen. Die war auch nötig, denn der Gegner kämpfte um die allerletzte Chance, den Klassenerhalt zu sichern.

Rattelsdorf spielte extrem schnell und warf viel, war aber unter den Körben körperlich unterlegen. Die Staufer Centerspieler Basti Wyczisk (mit 23 Punkten Tagesbester) und Artur Gudebski (11) setzten sich immer wieder gut durch. Stauf führte schnell und holte sich das erste Viertel mit 23:18. Die Gastgeber hatten da schon längst auf Zonenverteidigung umgestellt, um den direkten Weg zum Korb zu blockieren. Das zeigte tatsächlich Wirkung. Spätestens ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein schnelles und extrem spannendes Basketball-Spiel. Die Rattelsdorfer nahmen fast jede Gelegenheit, aus der Distanz abzuschließen. Besonders ihr Topscorer Jason Boucher zeigte sich erwartungsgemäß wurffreudig. Er versenkte drei Drei-Punkt-Würfe und war mit 29 Zählern erfolgreichster Akteur auf dem Parkett. Die Wurfquote für die insgesamt acht Distanztreffer der Oberfranken war aber nicht so berauschend. Dennoch zog Rattelsdorf bis zur Halbzeit gleichauf. Mit 37:37 ging es in die Kabinen.

Auch im dritten Abschnitt lagen beiden Teams immer im Bereich von wenigen Punkten. Keines konnte sich einen größeren Vorsprung erarbeiten. Vor dem Schlussviertel lagen die Staufer dann sogar knapp mit 56:58 zurück. Doch das Gefühl war nach wie vor positiv. Denn Ausnahmetalent Maxi Richter erwischte einen Super-Tag. Das Eigengewächs versenkte fünf Dreier und avancierte mit 20 Zählern zu einem Sieggaranten der Gieritz-Auswahl. Mit nunmehr cleverem Passspiel gegen die Zone fand die Staufer den gut postierten Mitspieler, der dann auch den Wurf traf. Als Aufbauspieler Martin Deinhardt gleich zwei wichtige Treffer in Serie gelangen, hatten sich die Staufer vorentscheidend abgesetzt. Obwohl Rattelsdorf bis zur letzten Sekunde ackerte und den fast sicheren Abstieg nicht wahrhaben wollte, stand dieser mit dem letztlichen Endergebnis von 80:70 fest.

Während Stauf feierte, zeigten sich die Rattelsdorfer dennoch als faire Basketballer und gratulierten.
09.03.15
Neumarkt: Siebter Saisonerfolg
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang