90 Rinder getötet

NEUMARKT. Wegen drei an "Rinderherpes" erkrankter Rinder mußten auf einem Bauernhof im Landkreis Neumarkt 90 Tiere getötet werden.

Die Rinder wurden geschlachtet und der Hof desinfiziert. Für Menschen ist die Tierseuche BHV-1 ungefährlich, hieß es aus dem Landratsamt. Infizierte Tiere müssen in der Regel getötet werden. Die Bauernhöfe bleiben gesperrt, bis bei Nachuntersuchungen der Erreger nicht mehr festgestellt werden kann.


In den letzten Wochen wurde die Krankheit bei mehreren Tieren in Bayern festgestellt. Auch bei zwei anderen Betrieben im Landkreis Neumarkt bestand der Verdacht, der allerdings nicht bestätigt wurde.
05.03.15
Neumarkt: 90 Rinder getötet
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang