"Sympathische Botschafter"


In Neumarkt wurden die Juradistl-Lamm-Osteraktionswochen eröffnet

NEUMARKT. Die Osteraktionswochen der Juradistl-Partnerbetriebe wurden am Donnerstag durch Landrat Willibald Gailler in Neumarkt eröffnet.

Die Nachricht zu Beginn des Jahres 2015 erfreute nicht nur Landrat Willibald Gailler als Vorsitzenden und Werner Thumann als Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Neumarkt: Die Fortsetzung der Förderung für eines der größten bayerischen Biodiversitätsprojekte darf für alle Projektbeteiligten am Juradistl-System , also für Schäfer, Rinderhalter, Obstbaumbesitzer, Landschaftspfleger, Juradistl-Wirte und –Metzger als hohe Anerkennung für die bisher geleistete Arbeit gesehen werden. In enger Kooperation mit der Regierung der Oberpfalz ist es den Projektverantwortlichen des Juradistl-Projektes gelungen, eine weitere Förderung für das landkreisübergreifende-Biodiversitätsprojekt bis 2020 sicher zu stellen.


Anlässlich der Eröffnung der diesjährigen Juradistl-Lamm-Aktionswochen sagte Gailler, dass die Wertschätzung durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zeige, dass die Juradistl-Marken-Produkte „Juradistl-Lamm“, Juradistl-Weiderind“ und „Juradistl-Apfelschorle“ nicht nur ein kulinarisches Aushängeschild für die Oberpfalz sind, sondern auch bedeutend zum Erhalt von seltenen Pflanzen und Tieren in unserer Heimat beitragen – „ein echtes Leuchtturmprojekt für die biologische Vielfalt und unsere Juralandschaft eben.“

Die wichtigsten Ziele des Biodiversitätsprojektes „Juradistl – Biologische Vielfalt im Oberpfälzer Jura“ bleiben im Wesentlichen gleich: Die Artenvielfalt soll durch integrierte Konzepte einer nachhaltigen Landnutzung erhalten und optimiert werden, Lebensräume gefährdeter Tier- und Pflanzenarten sollen gesichert, neu geschaffen und vernetzt und über eine Projekt bezogene Öffentlichkeitsarbeit soll das Bewusstsein der Bevölkerung für Biodiversität und Naturschutz gestärkt werden. Darüber hinaus werden in Zukunft Lebensräume, die bisher weniger Berücksichtigung fanden, v. a. artenreiches Grünland und Streuobst, stärkere Beachtung finden.

Von herausragender Bedeutung bleibe auf alle Fälle der nutzungsorientierte Ansatz des Juradistl-Projekts. Juradistl-Produkte wirkten "quasi als sympathische Botschafter der Biodiversität“, sagte Werner Thumann, der Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Neumarkt zum Auftakt der Juradistl-Lamm-Osteraktionswochen, die vom 7. März bis zum 6. April im Landkreis Neumarkt i. d. OPf. stattfinden werden. In dieser Zeit vor und um Ostern präsentieren die angeschlossenen Gastwirte kreative Lammgerichte auf ihren Speisekarten. Und auch bei den Metzgern sei für den Osterbraten garantiert echtes Juradistl-Lamm zu erhalten. Zum Auftakt der Juradistl-Lamm-Osteraktionswochen konnten gleich drei Gastwirte als neue Juradistl-Partner begrüßt werden. Insgesamt beteiligen sich damit im Landkreis Neumarkt 14 Gastwirte und vier Metzgereien mit 15 Filialen am Juradistl-Lamm-Projekt.
05.03.15
Neumarkt: "Sympathische Botschafter"
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Winkler

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang