Dritter Sieg in Folge

NEUMARKT. Die Volleyballer des ASV Neumarkt gewannen in eigner Halle gegen den TSV Mühldorf klar mit 3:0 (25:16, 25:12, 26:24) und besiegelten damit den Abstieg der Oberbayern.

ASV-Trainer Jürgen Dietrich standen für diesen Spieltag erneut beide Liberos nicht zur Verfügung, da diese mit ihren Jugendmannschaften an der Nordbayrischen U20-Meisterschaft in Bad Windsheim teilnahmen. Letzte Woche sprang dafür Kapitän Manuel Künecke erfolgreich in die Bresche, diesmal spielte aushilfsweise Daniel Sebiger – ebenso gelungen – auf dieser Position.


Ansonsten starteten die Neumarkter aber mit der gewohnten Startsechs und kamen gleich gut in Spiel. Zuspieler Peter Somplak zeigte sich exzellent aufgelegt und konnte aus einer stabilen Annahme seine Angreifer immer wieder geschickt einsetzen. Auf der anderen Seite fanden die Mühldorfer kaum ein Mittel, um ihren Sideout konstant zu halten – immer wieder war der Block oder die Abwehr auf Neumarkter Seite im Weg. ASV-Coach Dietrich spornte seine Truppe am Spielfeldrand und in jeder Auszeit dazu an, sich für diese Block- und Abwehrarbeit zu belohnen, was Wirkung zeigte. Jeder abgewehrte Ball flog den Oberbayern postwendend um die Ohren, so dass der ASV die anfängliche Führung schnell ausbauen und den Satz in gerade einmal 16 Minuten mit 25:16 für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Satz brauchten die ASV-Volleys allerdings bis zum 5:5, um den Turbo wieder zu zünden. Druckvolle Aufschläge brachten die gegnerische Annahme und den jungen Libero der Gäste nun deutlich ins Schwanken. Im Gegenzug versuchten die Mühldorfer die Neumarkter Angriffsmaschine ebenfalls mit starken Angaben zu stoppen, was jedoch in einer enorm hohen Fehlerquote endete. So zog der ASV problemlos auf 19:10 davon. Auf Neumarkter Seite kam nun für Mittelblocker Daniel Fritz Ersatzmann Philip Nimmerfroh ins Spiel. Die Mannen um ASV-Kapitän Manuel Künecke ließen in der Folge nichts mehr anbrennen und sicherten sich den zweiten Durchgang mit 25:12.

Trotz der mahnenden Worte des Trainergespanns Dietrich/Metzner ging der ASV den dritten Satz zu entspannt an. Unkonzentriertheiten im Block führten zu einfachen Punkten für den Gegner. Zudem zeigten die Neumarkter Angreifer nicht mehr die Durchschlagskraft aus den ersten beiden Sätzen, so dass die Mühldorfer bis zum 20:17 den Hausherren immer dicht auf den Fersen blieben. Da in der Folge selbst zweite Bälle nicht mehr verwertet werden konnten, kam der TSV noch näher heran und glich schließlich beim Stand von 24:24 aus. Auch wenn Abwehr und Block in diesem Satz nicht mehr so präsent waren wie in den Durchgängen zuvor, sollten sie dennoch den Sieg bringen. So konnte beim Matchball der gegnerische Angriff zweimal abgewehrt werden, bevor Außenspieler Milan Hrinak den spielentscheidenden Block zum 26:24 setzte.

Mit dem 3:0 landen die Neumarkter Volleyballer den dritten Sieg in Folge, für den TSV Mühldorf hingegen ist ein Nichtabstiegsplatz nicht mehr erreichbar. Am Wochenende wartet für den ASV mit dem SC Freising schon der nächste äußert ernst zu nehmende Gegner. Zwar kämpft Freising weiterhin gegen den Abstieg, konnte aber am Samstag gegen den Tabellenführer Hammelburg mit 3:2 gewinnen. Auch in der bisherigen Saison zeigten die Freisinger bereits gute Leistungen, verloren jedoch zumeist knapp. Der ASV zieht durch die Hammelburger Niederlage mit dem Spitzenreiter gleich.
02.03.15
Neumarkt: Dritter Sieg in Folge
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang