"Lehrerkonzert" in der Residenz


Die Lehrkräfte der Neumarkter Sing- und Musikschule veranstalten ein "Lehrerkonzert"

NEUMARKT. "Concerto Collegio" - Lehrkräfte der Neumarkter Sing- und Musikschule präsentieren sich im Festsaal der Residenz zum "Lehrerkonzert".

Bereits zum 27. Mal jährt sich der Reigen von Sonderkonzerten des „Vereins der Freunde der Sing- und Musikschule der Stadt Neumarkt“, die mit ihrer themenorientierten Programmfolge von jeher ein interessiertes Publikum in Reitstadel und Residenz locken sollten.


Wie immer ist auch diesmal der Titel der Veranstaltungsreihe Programm: Denn auch heuer soll allen musikbegeisterten Zuhörern wieder etwas ganz „Besonderes“ geboten werden, so Arnold Graf, 1. Vorsitzender des Vereins der Musikschulfreunde und Wolfgang Fuchs als Schulleiter. "Concerto Collegio" – das Lehrerkonzert lautet das Motto dieser Veranstaltung, die am Freitag, 13. März, um 20 Uhr im Festsaal der Neumarkter Residenz stattfinden wird.

Dabei werden die Musikschullehrkräfte Rudolf Burschberg (Schlagzeug, Percussion, Mallets), Roland Frank (Gitarre, Blockflöte), Eilin Herrmann (Violoncello), Bernhard Hilbich (Zither, Hackbrett, Blechblasinstrumente, Gitarre, Kontrabass), Edith Hilbich (Zither, Klavier, Keyboard), Einhard Lauffer-Königer (Violine) und Michael Weiß (Gitarre, E-Gitarre, E-Bass) auf Teilen ihres im Musikschulunterricht verwendeten Instrumentariums in der Neuauflage eines Kollegen-Konzerts musizieren.

Außerdem zeichnen die Klavierlehrerinnen Maryna Dorf für Moderation sowie Ute Königer für Klavierbegleitung verantwortlich.

Das sowohl stilistisch wie auch instrumental abwechslungsreiche Programm erstreckt sich von der Klassik über internationale Folklore bis hin zur jazzig-rockigen Moderne und stellt Originalwerke wie auch bearbeitete Kompositionen in den Mittelpunkt der Veranstaltung.

So werden beispielsweise der Presto-Satz einer Klaviersonate von Joseph Haydn (1732-1809) oder die im Original als Klavierstück komponierte „Humoreske“ in h-moll von Max Reger (1873-1916) in einer von Schlagzeuglehrer Rudolf Burschberg bearbeiteten Fassung für Xylofon und Vibrafon vorgetragen, das rumänische Volkslied „Racenitza“ auf Xylofon und großer Trommel gespielt.

Im Gegensatz dazu erklingt der erste Satz des Klaviertrios in B-Dur von Franz Schubert (1797-1828), präsentiert von Geigenlehrer Einhard Lauffer-Königer und dessen Frau Ute Königer sowie von Cellistin Eilin Herrmann, in der Originalversion. Ebenso in der Ursprungsfassung stehen das „Appassionato“ für Violine und Klavier des böhmischen Komponisten Josef Suk (1874-1935) und der erste Satz der Sonate für Violoncello solo des Ungarn Zoltán Kodály (1882-1967) auf dem Programm.

Ein Klangkolorit der ganz besonderen Art bietet im Rahmen des sonst überwiegend „klassischen“ Konzerts der Vortrag der Komposition „Chameleon“ des Jazzrock-Virtuosen Herbie Hancock sowie der traditionellen Country-Komposition „The Man Of Constant Sorrow“, dargeboten von der eigens für diese Veranstaltung in Leben gerufene Musikschul-Combo, die aus den Musikschullehrern Michael Weiß, Bernhard Hilbich, Einhard Lauffer-Königer und Rudolf Burschberg besteht.

Last but not least wird ein Urgestein der Neumarkter Sing- und Musikschule, nämlich das weit über die Grenzen Neumarkts hinaus bekannte Trio Collegio (Roland Frank - Gitarre und Blockflöte, Edith Hilbich - Diskantzither, Bernhard Hilbich - Basszither) ein Werk des Barock (John Baston-Concerto Nr. 2, C-Dur), internationale Folklore aus Portugal und Norwegen und zeitgenössische Filmmusik (Stanley Myers-Cavatina) zum Besten geben.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf ab 23. Februar zum Beispiel im Sekretariat der Sing- und Musikschule, in der Touristen-Information in der Rathauspassage. Vereinsmitglieder erhalten – wie immer bei den Sonderkonzerten – eine Freikarte.
16.02.15
Neumarkt: "Lehrerkonzert" in der Residenz
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang