„Maximaler Minimalismus“

NEUMARKT. Die Titus-Waldenfels-Band ist immer für eine Überraschung gut. Diesmal zeigten Julia Loibl, Michael Reiserer und der Spiritus Rector des Trios dem spärlichen Publikum in der oberweilinger Kneipenbühne, was „maximaler Minimalismus“ bedeutet.

Dieser scheinbar widersinnige Begriff erklärt sich durch die Besetzung: Waldenfels spielt gleichzeitig Bass und dazu wahlweise Banjo, Gitarre, Square Neck und Geige, Reiserer bedient oft gleichzeitig Akkordeon und Schlagzeug und singt dazu – und wenn nicht, streicht er die Singende Säge.


Nun darf man sich nicht vorstellen, dass da von Waldenfels vorwiegend Akkorde geschrubbt werden: nein, ein köstliches Solo folgt auf das andere – und auch die Begleitung deutet die Akkordfolge eher an, statt sie auszuwalzen. Das Resultat stellt sich als eine duftige musikalische Skizze dar, befreit von allem Überflüssigen. Julia Loibl, eine Hälfte von „Hasemanns Töchter“ steuert dazu eine grandiose Stimme bei, glasklar und zu jedem Moment umwerfend sicher in der Intonation.

Die Programmauswahl ist – wie der Titel „von Bally Prell bis Dolly Parton“ bereits vermuten lässt – ein Universum an Stilen, in dem Loretta Lynn genauso Platz hat wie Tom Waits, Tim Hardin genauso wie June Carter Cash, Manu Chao genauso wie Kurt Weill/Bertold Brecht und Bob Dylan. Und dazwischen – welch eine Würze – präsentiert Julia Loibl bayerische Schmankerl wie die „Kathi von Obergiasing“ oder „Agathl, Agathl“.
g
16.02.15
Neumarkt: „Maximaler Minimalismus“
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang