Daheim 3:1 gesiegt

NEUMARKT. Die Volleyballer des ASV gewannen nach anfänglichen Schwierigkeiten souverän gegen den MTV München und fuhren damit den ersten Dreier in der Rückrunde ein.

Die Vorzeichen für das Spiel gegen die Oberbayern standen nicht gerade gut. So zeigte die Formkurve in den vergangenen Spielen nach unten, das Hallendach war weiterhin undicht und schließlich plagte sich die halbe Startformation mit einer Erkältung herum.


Entsprechend begann auch der erste Satz, in dem der ASV schnell mit 0:3 zurücklag. Schwierigkeiten in der Annahme sowie eine mangelnde Block- und Abwehrleistung sorgten dafür, dass dieser Rückstand nicht mehr aufgeholt werden konnte, er sich zum Satzende hin sogar noch vergrößerte (15:21). Die Gäste aus München hingegen fanden gut ins Spiel, entschärften die teilweise harmlosen Aufschläge problemlos, kamen ihrerseits einfach zu Punkten und sicherten sich somit den ersten Durchgang (19:25).

In der Satzpause appellierte ASV-Coach Dietrich an seine Jungs, mehr in das Spiel zu investieren, sich Bälle in Annahme und Abwehr zu erarbeiten und den Gegner mit druckvolleren Aufschlägen mehr in Bedrängnis zu bringen. Diese Ansprache fruchtete umgehend und der ASV ging durch eine Aufschlagserie von Zuspieler Peter Somplak mit 4:0 in Führung. Der MTV stabilisierte sich zwar noch etwas und konnte bis zum 15:11 Schritt halten, verlor in der Folge jedoch völlig den Faden. Der ASV hingegen agierte nun im Stile eine Spitzenmannschaft. Angefeuert durch das Publikum nutze er die Fehler des Gegners eiskalt und gewann den zweiten Satz überlegen mit 25:16.

Eine deutlich verbesserte Annahme und größere Einsatzbereitschaft zahlten sich auch in den nächsten Durchgängen aus: Die ASV-Volleyballer gingen in den Sätzen drei und vier jeweils früh in Führung. Der Gegner verlor neben der anfangs noch vorhandenen Sicherheit nun auch zusehends die Nerven und beschwerte sich lautstark beim Schiedsrichtergespann. Die Mannschaft um ASV-Kapitän Manuel Künecke beeindruckte das hingegen nicht, zog souverän ihr Spiel durch und gewann letztlich beide Sätze verdient mit 25:19.

Nachdem in den ersten drei Rückrundenspielen jeweils der Tie-Break die Entscheidung bringen musste, konnte der ASV jetzt endlich den so wichtigen Dreier einfahren und damit den Rückstand auf Tabellenplatz eins auf nunmehr zwei Punkte verkürzen.

Am nächsten Sonntag steht das Spiel bei der Talentschmiede des VCO Kempfenhausen an. Der Tabellenletzte zeigte sich, wie aus den letzten Jahren bekannt, in der Rückrunde stark verbessert, so dass auch hier Einsatzbereitschaft und ein hohes Maß an Konzentration nötig ist, um die drei Punkte vom Starnberger See in die Oberpfalz zu holen.
15.02.15
Neumarkt: Daheim 3:1 gesiegt
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Winkler

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang