Tabellenführung übernommen

NEUMARKT. Die zweite Mannschaft des Schachklub Neumarkt übernahm in der fünften Runde mit einem 6,5:1,5 Sieg beim bisherigen Spitzenreiter SG Mühlhof-Reichelsdorf/Schwabach III nun selbst die Tabellenführung in der Kreisliga 1.

Maximilian Lutter sorgte nach noch nicht einmal einer Stunde Spielzeit für die Führung, die David Hofmann nach einem Figurengewinn ausbaute. Nachdem Benedikt Münz und Franz Xaver Beer ihre Partien Remis gegeben hatten, konnte auch Rudolf Appl eine Figur erobern und stellte den 4:1 Zwischenstand her. Trotzdem blieb es spannend, denn an den verbliebenen Brettern war die Sache alles andere als klar. Thomas Hummel war in die Defensive geraten, verteidigte aber umsichtig und sicherte mit seinem Remis den Mannschaftssieg.


Sebastian Mösl opferte in Zeitnot eine Figur um seine Bauern gefährlich weit nach vorne zu bekommen. Sein Gegner musste die Figur zurückopfern um die drohende Bauernumwandlung zu stoppen und kurz darauf in ausgeglichener Stellung nach einem kapitalen Schnitzer aufgeben. Zlatko Zidar und seine Gegnerin kämpften mit offenem Visier mit beiderseitigen Chancen, doch letztlich hatte Zidar das bessere Ende für sich.

Durch den hohen Sieg haben die Neumarkter nun die Tabellenführung übernommen, aber an der Spitze geht es sehr eng zu: gleich fünf Teams sind nur durch einen Punkt getrennt.

Kreisliga 1:
SG M-R/Schwabach III – SK Neumarkt II 1,5:6,5
Karlheinz Schanz – Maximilian Lutter 0:1
Norbert Wittmann – Thomas Hummel remis
Stefan Reuschl – Sebastian Mösl 0:1
Achim Steiger – Franz Xaver Beer remis
Irmgard Narr – Zlatko Zidar 0:1
Walter Trainbauer – Rudolf Appl 0:1
Helmut Frisch – Benedikt Münz remis
Hans Schüssel – David Hofmann 0:1

Zabo-Eintracht Nürnberg III– SG M-R/Schwabach II 4,0:4,0
SK Zirndorf II – SC Noris-Tarrasch Nürnberg VI 4,5:3,5
SC Postbauer-Heng III – Zabo-Eintracht Nürnberg II 2,0:6,0
SK Nürnberg 1911 III – SW Nürnberg Süd V 3,5:4,5
Tabelle:
1. SK Neumarkt II 10 24,5
2. SW Nürnberg Süd V 10 23,5
3. SK Zirndorf II 10 23,0
4. Zabo-Eintracht Nürnberg II 9 23,5
5. SG M-R/Schwabach III 9 19,0
6. SC Noris-Tarrasch Nürnberg VI 7 19,0
7. SG M-R/Schwabach II 6 21,0
8. SK Nürnberg 1911 III 6 19,5
9. Zabo-Eintracht Nürnberg III 2 15,0
10. SC Postbauer-Heng III 1 12,0

Kampflose Punkte

NEUMARKT. Die dritte Mannschaft bekam in der Kreisliga 3 die Punkte kampflos da der SK Nürnberg 1911 IV bei den winterlichen Verhältnissen nicht den Weg nach Neumarkt antreten wollte.

Kreisliga 3:
SK Neumarkt III – SK Nürnberg 1911 IV 8,0:0,0 k

SW Nürnberg Süd VIII – SC Noris-Tarrasch Nürnberg VIII 7,5:0,5
TSV Cadolzburg II – SG M-R/Schwabach IV 6,0:2,0
Tabelle:
1. Zabo-Eintracht Nürnberg V 12 20,5
2. SW Nürnberg Süd VIII 11 24,5
3. SG M-R/Schwabach IV 7 23,0
4. SK Neumarkt III 6 18,0
5. TSV Cadolzburg II 3 14,0
6. SC Noris-Tarrasch Nürnberg VIII 3 12,0
7. SK Nürnberg 1911 IV 1 8,0

Vierte verlor

NEUMARKT. Die vierte Mannschaft musste sich in der Kreisliga 4 dem verlustpunktfreien Meister SC Stein 1998 II erwartungsgemäß mit 1:6 geschlagen geben.

Einzig Fritz Meier und Dominik Seitz erzielten ein Remis, wohingegen Reinhold Burger, Lothar Beyer, David Schottner, Johannes Wastl sowie Helmut Seidel ihre Partien jeweils verloren. Damit beenden die Neumarkter die Saison auf einem ausgezeichneten dritten Rang. Die beste Punkteausbeute holte mit Maria Schilay die Jüngste im Team, die mit perfekten 3/3 auf Rang elf in der Top-20 Wertung der Liga landete.

Kreisliga 4:
SC Stein 1998 II – SK Neumarkt IV 6,0:1,0
Richard Klieber – Fritz Meier remis
Manfred Lämmermann – Reinhold Burger 1:0
Constantin Guttenberger – Lothar Beyer 1:0
Bernd Schuster – Dominik Seitz remis
Maximilian Körber – David Schottner 1:0
Arno Schmidt – Johannes Wastl 1:0
Manfred Mäder – Helmut Seidel 0:1

SC Postbauer-Heng IV – Zabo-Eintracht Nürnberg VI 1,0:7,0
SG M-R/Schwabach – SC Stein 1998 III 6,5:1,5
Tabelle:
1. SC Stein 1998 II 15 31,0
2. Zabo-Eintracht Nürnberg VI 9 24,0
3. SK Neumarkt IV 7 16,5
4. SG M-R/Schwabach V 6 20,0
5. SC Stein 1998 III 6 15,5
6. SC Postbauer-Heng IV 1 12,0

Fünfte verlor

NEUMARKT. Die fünfte Mannschaft verlor in der Aufbauliga gegen Meisterschaftsfavorit SK Zirndorf III mit 1:3. Für den Ehrenpunkt sorgte Getraud Schilli während Josef Steinleitner, Josef Lehmeier und Wolfgang Heider gegen ihre nominell deutlich stärkeren Gegner das Nachsehen hatten. Aufbauliga:
SK Neumarkt IV – SK Zirndorf III 1,0:3,0
Josef Steinleitner – Fritz Seidlitz 0:1
Josef Lehmeier – Werner Kleist 0:1
Wolfgang Heider – Jürgen Schöffer 0:1
Getraud Schilli – Maren Homfeldt 1:0 k

SW Nürnberg Süd IX – TSV Cadolzburg III 3,0:0,0
SC Noris-Tarrasch Nürnberg IX – SC Stein 1998 IV 3,5:0,5
Tabelle:
1. SW Nürnberg Süd IX 13 16,0
2. SK Zirndorf III 10 12,5
3. Zabo-Eintracht Nürnberg VII 7 8,0
4. SK Neumarkt V 6 8,0
5. SC Noris-Tarrasch Nürnberg IX 3 6,0
6. TSV Cadolzburg III 2 4,0
7. SC Stein 1998 IV 1 3,5
02.02.15
Neumarkt: Tabellenführung übernommen
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang