Bahnstrecke gesperrt

NEUMARKT. Wegen eines tödlichen Unfalls im Bahnhof Feucht war am Samstagabend die Bahnstrecke Neumarkt-Nürnberg für fast zwei Stunden unterbrochen.

Ein Fahrgast war am Bahnhof Feucht von denen Türen einer S-Bahn eingeklemmt worden und dabei unter den Zug geraten. Der 46jährige Mann wollte gegen 19.45 Uhr in die S-Bahn in Richtung Altdorf einsteigen, als sich plötzlich die Türen schlossen und ihn einklemmten. Danach geriet der Mann unter den weiterfahrenden Zug und wurde tödlich verletzt.


Mit den Untersuchungen zum Unfallgeschehen wurde der Kriminaldauerdienst Mittelfranken beauftragt und der Zugverkehr auf der betroffenen Bahnstrecke zeitweise eingestellt.

Erheblich betroffen war dabei auch die Bahnlinie Neumarkt-Nürnberg, die für fast zwei Stunden gesperrt wurde. Die Züge aus Richtung Regensburg verkehrten bis Neumarkt und warteten dort die Dauer der Sperrung ab. Die Linie S3 verkehrte zwischen Ochenbruck und Neumarkt.

Zugleich versuchte die Bahn einen Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Ochenbruck und Nürnberg einzurichten.

Um 21.38 Uhr teilte die Bahn mit, daß die Sperrung des Bahnhofes Feucht aufgehoben wurde und der Zugverkehr wieder aufgenommen wird. Es müsse aber noch mit Folgeverzögerungen und auch mit Zugausfällen gerechnet werden.
31.01.15
Neumarkt: Bahnstrecke gesperrt
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang