Höhenretter übten


Aus schwindelnder Höhe wurden Retter und "Opfer" abgeseilt

NEUMARKT. Rettung aus über 140 Meter Höhe - das entspricht etwa dem 50. Stock eines Hochhauses - wurde am Freitag bei Pilsach geübt. Und weil dort Wolkenkratzer dieses Formats rar sind, trainierten die Höhenretter an zwei riesigen Windrädern.

Die Übung fand statt, um für den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein, hieß es vom Windparkbetreiber, der Regensburger Firma Windpower. Dazu trafen sich die Höhenrettungsgruppen aus Nürnberg, Regensburg, Straubing, Ingolstadt, örtliche Feuerwehren sowie Behördenvertreter, Mitarbeiter der zuständigen Serviceunternehmen und der Betreiberfirma zu einer gemeinsamen Übung.


Zu diesem Zweck standen zwei verschiedene Windenergieanlagen als Trainingsobjekte zur Verfügung: Neben Neumarkt 1 mit 108 Meter Nabenhöhe auch Pilsach 5, die mit einer Nabenhöhe von 143 Metern zu den höchsten Windenenergieanlagen im Landkreis Neumarkt zählt.

Die an der Höhenrettungsübung beteiligten Höhenretter versammelten sich zunächst in den Räumlichkeiten der Feuerwehr Neumarkt, um die verschiedenen Einsatzszenarien in der Theorie durchzuspielen. Danach wurde zeitgleich an beiden Windenergieanlagen der Ernstfall simuliert.

Insgesamt wurden fünf Rettungssituationen von den Höhenrettungsteams nachgestellt. Neben einer Turm- und einer Gondelrettung an beiden Anlagen, wurde an der Windenergieanlage Pilsach 5 auch eine Nabenrettung aus 143 Metern Höhe geübt.


Höhenrettung gelungen
31.10.14
Neumarkt: Höhenretter übten
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang