Doch kein Überfall

NEUMARKT. Der angebliche Raubüberfall auf einen Rollstuhlfahrer war keiner: das "Opfer" bezahlte nur Schulden aus einem Internet-Geschäft zurück.

Am Freitag-Mittag gab die Kripo Regensburg eine ganz andere Darstellung von den Ereignissen am Donnerstagabend in der Mariahilfstraße in Neumarkt (neumarktonline berichtete noch in der Nacht). Demnach kannten sich "Opfer" und "Täter" sehr wohl.

Hintergrund ist nach den aktuellen Ermittlungen der Regensburger Kripo eine schon seit längerem bestehende berechtigte Forderungssache nach einem Internetgeschäft zwischen dem 20jährigen Rollstuhlfahrer und den zwei Männern. Der Neumarkter sei seinen Schilderungen zufolge diesen Forderungen nicht nachgekommen.


Der im Rollstuhl sitzende 20jährige Mann gab beim Auftauchen der zwei „Gläubiger“ von sich aus die mitgeführte Barschaft im geringen dreistelligen Euro-Bereich heraus.

Nun gilt es in Absprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth die weitere strafrechtliche Bewertung abzusprechen. Eine Nötigung, begangen von den beiden Männern, könnte im Raum stehen, hieß es von der Polizei.
24.10.14
Neumarkt: <font color="#FF0000">Doch kein Überfall</font>
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang