Preis geht nach Neumarkt


Die Neumarkter Preisträger waren in den Landkreis Cham gereist
Foto: Hirmer
NEUMARKT. Der Verein „Musical und Theater Neunmarkt“ erhielt als einer von drei Preisträgern den Jugend-Kulturförderpreis des Bezirks überreicht.

„Das Musical überzeugt durch hohe musikalische und schauspielerische Qualität“, sagte der Kulturreferent des Bezirks Oberpfalz, Thomas Gabler.

Die Auszeichnung des Musicals zum Thema Rechtsextremismus fiel mit dem Besuch von Ernest Haas in Neumarkt zusammen, der als einziger Neumarkter Jude die Schrecken des NS-Vernichtungslagers überlebt hat, und sich am Donnerstag zusammen mit seiner Frau Myrna ins Goldene Buch seiner Heimatstadt Neumarkt eintrug.

Die Neumarkter teilten sich die Auszeichnung des Bezirks mit der Grundschule Schönthal für deren Projekt der „Villa Pinau“ und der 15jährigen Schülerin Ronja Künkler, die wegen eines Gastschuljahres in Frankreich nicht an der Preisverleihung teilnehmen konnte.


Mit dem Projekt „Lass die Vergangenheit ruhn!? Neumarkt 1945: ver-Führt – nie wieder“ beeindruckten die Darsteller und Verantwortlichen des Vereins „Musical und Theater Neumarkt“ nicht nur die Auswahljury, sondern auch die Gäste der Feierstunde in Schönthal (Landkreis Cham).

Bereits 2011 beschäftigten sich Schüler von sechs Neumarkter Schulen mit der Geschichte der Neumarkter Juden und entwickelten das Thema im Verein weiter. Im Zentrum des Projekts steht das Musical „Hitlerjunge Adolf“, das Parallelen zwischen der Verführbarkeit der Jugend im Dritten Reich und heute durch rechtsradikale Kreise zieht.

Jede beteiligte Schule entwickelte außerdem eine Ausstellung zu dem Thema: von der Zeitzeugenbefragung über das Leben der Jugend 1945 bis hin zur Geschichte des Hitlerjugendheims, in dem heute die Mädchenrealschule Neumarkt untergebracht ist. „Das Musical selbst überzeugt durch hohe musikalische und schauspielerische Qualität“, sagte Thomas Gabler, Kulturreferent des Bezirks Oberpfalz.

„Die 27 eingereichten Vorschläge für den Jugend-Kulturförderpreis zeigen, dass der Preis an Attraktivität gewinnt, und die Qualität der Arbeiten hat uns sehr beeindruckt“, stellte Bezirkstagspräsident Franz Löffler fest. Zur Preisverleihung, die erstmals im Landkreis Cham stattfand, kamen so viele Gäste wie noch nie: „Auch das zeigt, welche Wertschätzung dem Kulturschaffen der Kinder und Jugendlichen entgegengebracht wird“, so Löffler.
16.10.14
Neumarkt: Preis geht nach Neumarkt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang