"Jazztime" angesagt


Das Jens Wimmers Boogie Trio

NEUMARKT. Bald ist in Neumarkt wieder „Jazztime“ angesagt, wenn die Residenz vom 10. bis 12. Oktober für das 8. Neumarkter Jazzweekend Tür und Tor öffnet.

So soll mit dieser Veranstaltungsreihe die Tradition von Jazzkonzerten, einer in Neumarkt eher unterrepräsentierten Musikgattung, fortgesetzt und das reichhaltige Musikangebot der Kulturstadt Neumarkt um die Facette Jazz bereichert werden, heißt es in der Einladung.

Und wieder greift das städtische Veranstalterteam von Kulturamt und Musikschule, deren Leiter Wolfgang Fuchs als Initiator und Motor des Jazzweekends verantwortlich zeichnet, auf Bewährtes zurück: Denn der locker-beswingte Rahmen der Konzerte, einer Mischung aus konzertantem und unterhaltendem Flair, soll zu interessanten Gesprächen anregen und bei groovender Musik echtes Jazzfeeling aufkommen lassen, zumal auch 2014 sämtliche Veranstaltungen dieser Reihe im Gewölbekeller des Residenz-Gebäudes stattfinden werden.


Den Auftakt dieses achten Jazzwochenendes macht am Freitag, 10. Oktober, um 20 Uhr das Jens Wimmers Boogie Trio, eine Formation, die ihr Publikum mit rollenden Rhythmen und federndem Swing in das Chicago oder New York der vergangenen 20er und 30er Jahre entführen möchte, und deren ambitioniertes Spiel die Lebensfreude dieser Zeit wieder auferstehen lassen will. So bringen Piano, Kontrabass, Schlagzeug und drei Stimmen die heißen Musiktitel der virtuosen Boogie-Woogie-Pianisten und die humorvollen Swingnummern der Oldtime-Jazzhelden, wie zum Beispiel eines Pete Johnson, Benny Goodman oder Fats Waller, in bester Spiellaune wieder auf die Bühne.


Pavel Smetácek
Im Zentrum des Trios steht das leidenschaftliche Spiel des Forchheimer Pianisten Jens Wimmers, dessen linke Hand durch abwechslungsreiche Basslinien von Alexander Spengler unterstützt wird. Besondere Höhepunkte im Konzertablauf sind zudem die virtuosen Steptanz-Einlagen des Schlagzeugers und Weltklasse-Steptänzers Klaus Bleis, der ab und zu die Trommelstöcke beiseitelegt und mit seinen Stepschuhen die passenden rhythmischen Akzente setzt.

Fortgesetzt wird das Jazzweekend am Samstag, 11. Oktober, um 20 Uhr mit einem ganz besonderen musikalischen Leckerbissen: "A Case Of You – The Music Of Joni Mitchell" heißt das Projekt des Fürther Bassisten Hendrik Gosmann, das als Hommage an die 1943 geborene Komponistin, Sängerin und Malerin ins Leben gerufen wurde.

Das Neumarkter konzert beschäftigt sich vorwiegend mit Kompositionen aus der „jazzigen“ Zeit der Künstlerin. Der typische Mitchell-Sound, der vor allem durch ihr spezielles Gitarrenspiel entstand, wird mit dem aus Fürth und Nürnberg stammenden Quartett Izabella Effenberg (Vibrafon), Tobias Schöpker (Saxofon), Hendrik Gosmann (Kontrabass) und dem Schlagzeuger Andreas Gandela umgesetzt, das die zauberhaft charismatische Sängerin Silke Straub begleitet. Die ausgesuchten Stücke – Balladen, aber auch groovende und swingende Kompositionen – sollen es den Musikern ermöglichen, sich gleichberechtigt mit ihrem Instrument und ihren jeweiligen musikalischen Stärken einzubringen, um ihren eigenen Mitchell-Sound zu kreieren, hieß es.

Den Abschluss des 8. Neumarkter Jazzweekends bildet die traditionelle Matinee am Sonntag, 12. Oktober, um 11 Uhr, für die auch dieses Jahr wieder "gute alte Freunde" aus Prag gewonnen werden konnten. Tatsächlich feiert das Traditional Jazz Studio im Jahr 2014 sein 55jähriges Bühnenjubiläum. Dem von den Grandseigneurs Pavel und Ivan Smetácek 1959 aus der Taufe gehobenen tschechischen Spitzenensemble gelang bereits 1965 der Durchbruch zur internationalen Jazz-Elite. Die sieben Musiker aus der „goldenen Stadt“ haben in Deutschland – und seit Jahren besonders auch in Neumarkt – viele Freunde gewonnen. Böhmisches Musikantentum und Jazzfeeling, gepaart mit Spielfreude und humoristischen Einlagen, verbinden sich im Spiel der Tschechen, denen auch Swing- und Bluesmusik keineswegs fremd sind, mit einer meisterhaften Beherrschung ihrer Instrumente (Klarinette, Trompete, Saxofon, Posaune, Klavier, Bass, Schlagzeug) und einem im traditionellen Jazz seltenen Formgefühl.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf (ab Mitte September) zum Beispiel in der Touristen-Information der Stadt Neumarkt in der Rathauspassage sowie im Sekretariat der Sing- und Musikschule. Beim Kauf von Karten für zwei oder drei Veranstaltungen pro Person erhält jeder Gast einen Gutschein für ein Freigetränk.
16.07.14
Neumarkt: "Jazztime" angesagt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang