Hilfe für Asylbewerber

NEUMARKT. Die Diakonie beginnt am Dienstag mit der Betreuung und Begleitung von Asylbewerbern und ausländischen Flüchtlingen im Landkreis.

Schwerpunkt der neuen Anlaufstelle ist die Beratung durch Sozialpädagogin Magdalena Scholz - beispielsweise bei der Unterstützung im Asylverfahren, bei Behörden-Angelegenheiten und bei der Arbeits- und Wohnungssuche. Die Vermittlung von Ärzten und Rechtsanwälten und Organisation von materiellen Hilfen ist eine weitere Aufgabe. Darüber hinaus wird Scholz das ehrenamtliche Netzwerk unterstützend koordinieren.

Derzeit wohnen die Asylbewerber in der Gemeinschaftsunterkunft in Parsberg und in weiteren dezentralen Unterkünften in Berching, Breitenbrunn, Dietfurt, Berching-Neuhaus, Neumarkt und Seligenporten.

Fremde beherbergen sei ein Werk der "Sieben Werke der Barmherzigkeit", sagte Diakonievorstand Detlef Edelmann bei der Vorstellung der Beratungsstelle vor Landrat Albert Löhner und Dekan Dr. Norbert Dennerlein. Die sieben Werke der Barmherzigkeit seien das Leitbild der Diakonie.

Die Diakonie startet die neue Einrichtung in sehr enger Zusammenarbeit mit der Caritas, mit den örtlichen Ansprechpersonen in den Unterkünften und den zuständigen Mitarbeitenden im Landratsamt, sowie den Ehrenamtlichen, Vereinen und Kirchen.

Die Beratungsstelle wird finanziert mit Mitteln des Bayrischen Staates, der Evangelischen Kirche und der Diakonie. Der Landkreis Neumarkt übernimmt die Sachkosten.
31.03.14
Neumarkt: Hilfe für Asylbewerber
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang