Kontakte nach Südafrika


Am Dienstag-Vormittag in Südafrika fotografiert (v.l.) Ashraf Adam, Abteilungsleiter für Stadtplanung und wirtschaftliche Entwicklung, Oberbürgermeister Thomas Thumann, Bürgermeisterin Gesie van Deventer, Bürgermeisterin und Klimaschutzreferentin Ruth Dorner und Dr. Lourens du Toit, Gemeinderat und Umweltreferent in Drakenstein

NEUMARKT. Die Stadt Neumarkt knüpft Kontakte nach Südafrika und strebt eine Projektpartnerschaft mit der Gemeinde Drakenstein an.

Am Dienstag trafen sich OB Thomas Thumann und Bürgermeisterin Ruth Dorner in Kapstadt/Südafrika im Rahmen des internationalen Auftaktworkshops zum Projekt "50 kommunale Klimapartnerschaften" mit der Bürgermeisterin von Drakenstein, Gesie van Deventer.

Mit der Unterzeichnung eines Memorandums besiegelten damit beide Seiten eine etwa 18monatige Projektpartnerschaft, deren Ziel es ist, ein gemeinsames Handlungsprogramm zu Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel zu erstellen. Die Chance bei diesem Projekt dabei zu sein, ermöglichte die offizielle Partnerschaft des Freistaates Bayern mit der Westkap-Provinz in Südafrika, die im nächsten Jahr ihr 20jähriges Bestehen feiern wird.

Durch diese Kontakte konnte mit Drakenstein eine interessierte Gemeinde für das Projekt "Klimapartnerschaft" gefunden werden, hieß es. Schon im letzten Jahr wurde Bürgermeisterin Ruth Dorner von der Bayerischen Staatskanzlei zu einer Reise in die Westkap-Provinz eingeladen, die allerdings wegen der Erkrankung der damaligen Ministerin Emilia Müller abgesagt werden musste.

Dieses Mal hält sich zeitgleich zum Auftaktworkshop in Kapstadt wieder eine bayerische Delegation unter der Leitung von Staatsministerin Dr. Beate Merk in der Westkap-Provinz auf. Am Freitag kommt es in der Stadt Paarl (Drakenstein Municipality) zu einem erneuten Zusammentreffen mit Oberbürgermeister Thomas Thumann, Bürgermeisterin Ruth Dorner und der Bürgermeisterin von Drakenstein Gesie van Deventer.

Das Projekt "50 Kommunale Klimapartnerschaften bis 2015" wird durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und durch die Servicestelle "Kommunen in der Einen Welt" durchgeführt. Auch der Deutsche Städtetag sowie der Deutsche Städte- und Gemeindebund haben die Teilnahme an dem Projekt empfohlen. Der Grundgedanke dabei ist es, die fachliche Zusammenarbeit deutscher Städte mit Kommunen im globalen Süden in den Bereichen Klimaschutz und Klimaanpassung zu stärken. Das Projekt zählt derzeit 33 kommunale Klimapartnerschaften.

In Kapstadt treffen sich in diesen Tagen zehn deutsche und zehn afrikanische Städte und Kommunen, die in die dritte Runde des Projektes "50 kommunale Klimapartnerschaften" mit aufgenommen worden sind. Mit dabei sind aus Bayern neben Neumarkt auch die Landeshauptstadt München und Unterschleißheim sowie sieben weitere deutsche Städte und Gemeinden. Delegierte aus allen beteiligten Partnerkommunen treffen dabei mit ihren afrikanischen Partnern aus Burkina Faso, Ghana, Kamerun, Lesotho, Senegal, Südafrika und Tunesien erstmalig zusammen.

Im laufenden Jahr ist auch ein Gegenbesuch geplant, so dass eine Delegation aus Drakenstein voraussichtlich im Sommer nach Neumarkt kommen wird. Alle Kosten, die in Zusammenhang mit dem Projekt anfallen, werden durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) übernommen.

Die Stadt Neumarkt über übrigens über eine renommierte Klimaschutzorganisation eine sogenannte "CO2- Kompensationszahlung" für den Flug nach Südafrika geleistet. Dieser Betrag fließt in ein Projekt zum Auf- bzw. Ausbau von erneuerbaren Energien in einem afrikanischen Entwicklungsland.

Die Stadt Neumarkt ist seit 2008 Mitglied im Klimabündnis und seit Mai 2012 eine von 19 Modellstädten und –kommunen, die am BMU-Förderprogramm "Masterplan 100 Prozent Klimaschutz" beteiligt sind. Neben den 62 Maßnahmen und Projekten, die sich die Stadt zwischen 2013 und 2017 für die Umsetzung vor Ort vorgenommen hat, wurde im Masterplan auch das Handlungsfeld "Internationale Netzwerke und Entwicklungszusammenarbeit" festgehalten, in dem auch das Projekt Klimapartnerschaft verankert ist.
25.03.14
Neumarkt: Kontakte nach Südafrika
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang