Flagge für Tibet


Vor dem Berger Rathaus weht die tibetische Flagge

NEUMARKT. Am 10. März 2014, dem 55. Gedenktag des tibetischen Volksaufstands von 1959 – zeigen wie zum Beispiel in der Gemeinde Berg viele Kommunen in Deutschland wieder Flagge für Tibet.

Tibet war 1950 von China besetzt worden und Ende der 1950er Jahre wuchs der Widerstand gegen die chinesische Präsenz in Tibet innerhalb der Stadt Lhasa, so dass es zum Aufstand gegen die Besatzungsmacht kam. Es wird geschätzt, dass es auf tibetischer Seite während des Aufstandes etwa 86.000 Tote gab.

Im vergangenen Jahr haben sich mehr als 1200 Städte an der Kampagne "Flagge zeigen für Tibet" der Tibet Initiative Deutschland e.V. beteiligt und an ihren Rathäusern und öffentlichen Gebäuden die tibetische Flagge gehisst. Dr. Henning Scherf - ehemaliger Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen - übernahm die Schirmherrschaft für die Kampagne "Flagge zeigen für Tibet” in diesem Jahr.

Das Hissen der Flagge ist nach Aussagen von Bergs Bürgermeister Helmut Himmler ein starkes Zeichen der Solidarität, das sich sowohl nach Tibet sowie auch an die deutsche Öffentlichkeit und Politik richte.

Wegen ihrer Symbolik ist die tibetische Flagge in Tibet selbst strengstens verboten. Ihr Besitz oder ihre öffentliche Zur-Schau-Stellung werden von der chinesischen Regierung hart bestraft.
10.03.14
Neumarkt: Flagge für Tibet
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang