Schwachstellen entdeckt


Die Wärmebild-Fotos zeigen die Kältebrücken am Haus

NEUMARKT. Nach großem Interesse an Untersuchungen mit der Wärmebildkamera in Neumarkt sind nun Beratungen über Fördermöglichkeiten vorgesehen.

Im Februar konnten Bürger der Stadt eine energetische Beratung für ihr Gebäude erhalten. Dipl. Ing. Hubert Pfahl vom Bund Naturschutz und die Beratungsstelle für energetisches Bauen und Sanieren der Stadt Neumarkt boten dabei Thermografieaufnahmen an.

Mit den Gebäudeeigentümern wurden energetische Schwachstellen wie zum Beispiel Verglasungen, Dachanschlüsse, Bauteilübergänge, Betonbauteile am Gebäude besehen und die Energieverluste durch die Wärmebildkamera sichtbar gemacht. Im Gespräch wurde eine erste Einschätzung des energetischen Zustandes des Gebäudes dargestellt und mögliche Sanierungsmaßnahmen diskutiert.

In der Beratungsstelle für energetisches Bauen und Sanieren der Stadt Neumarkt (Telefon 255-2602) gibt es weitere Informationen zum Thema Sanierung und Fördermittel, unter anderem auch dem Faktor 10- Förderprogramm der Stadt. Darüber hinaus steht Sanierungswilligen auch eine Förderung über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zur Verfügung.
07.03.14
Neumarkt: Schwachstellen entdeckt
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang