Geburt wird verheißen


Derzeit ist der Besuch des Erzengels Gabriel bei der Jungfrau Maria zu sehen

NEUMARKT. In der Historischen Krippe von St. Johannes wird seit Samstag (und passend zum Fest Mariä Verkündigung am 25. März) der Besuch des Erzengels Gabriel bei der Jungfrau Maria und seine Verheißung der Geburt Jesu gezeigt.

Diese Ankündigung soll zugleich als Moment der Empfängnis verstanden werden, hieß es - nach dem biblischen Grundsatz: Wenn Gott spricht, geschieht, was er sagt. Und deshalb wird dieser Tag konsequent neun Monate vor Weihnachten gefeiert.

Dieser Tag hat also noch einmal weihnachtlichen Charakter. Sollte er übrigens (wie 2013) in die Karwoche oder die darauffolgende Osteroktav fallen, wird das Fest auf den ersten Tag nach der Osteroktav (2013 war dies der 8. April) verlegt, da sowohl die Kartage wie auch die Tage der Osteroktav liturgisch einen höheren Rang bekleiden und daher das Fest "verdrängen".

Die Historische Krippe wird in dieser "Krippensaison" nur noch einige Wochen zu sehen sein, denn am Freitag, 21.März, 19 Uhr, findet an der gleichen Stelle der Jugendkreuzweg mit Bildern aus dem Isenheimer Altar statt.

Ein Wiedersehen mit der Historischen Krippe wird es dann möglicherweise schon Anfang November geben, wenn der Wunsch der Krippenbauer nach einer weiteren Szene in Erfüllung geht.
02.03.14
Neumarkt: Geburt wird verheißen
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang