Übelriechende Brühe

NEUMARKT. Im südlichen Landkreis haben mehrere tausend Liter schädliche Abwässer einer Biogasanlge das Grundwasser gefährdet.

Das bestätigte die Parsberger Polizei, machte aber keine näheren Angaben zum Standort der Biogasanlage.

Im Rahmen einer Umweltschutzstreife im Dienstbereich war einer Streifenbesatzung am letzten Dienstag gegen 16 Uhr aufgefallen, dass eine braune, übelriechende Flüssigkeit aus dem Gelände einer Biogasanlage kommend in eine Geländemulde gelangt war, sich dort teilweise gesammelt hatte und allem Anschein nach auch schon teilweise im Boden versickert war.

Wie sich im Rahmen der anschließenden Ermittlungen - auch unter Einbeziehung von Fachbediensteten des Landratsamtes - herausstellte, handelte es sich bei der Flüssigkeit um etwa 4000 bis 5000 Liter schädliche Silage-Sickersäfte sowie Flüssigkeit aus vergorenem Gärsubstrat.

Ursache für das Austreten der grundwassergefährlichen Flüssigkeiten war scheinbar eine auf dem Gelände unterirdisch verlegte und durch Feststoffe verstopfte Ablaufleitung. Vom Betreiber der Anlage konnten auf Anordnung der Fachbehörde noch Teilmengen der Flüssigkeit aus der Geländemulde abgesaugt und entsorgt werden.

Gegen den verantwortlichen Unternehmer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Bodenverunreinigung sowie des Unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen eingeleitet.
30.01.14
Neumarkt: Übelriechende Brühe
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren