"Druck erhöhen"

NEUMARKT. Noch vor der öffentlichen Info-Veranstaltung zur Strom-Trasse in Nürnberg sprachen Neumarkter Politiker mit der Firma "Amprion".

Allerdings kehrten die Bürgermeister und der Landrat nicht sehr viel informierter aus Nürnberg zurück, hieß es von Teilnehmern. Da die Firma bereits im März einen Antrag bei der Bundesnetzagentur stellen will, sei aber offenbar Eile vonnöten.

Über alle Parteigrenzen hinweg sei man sich einig gewesen, den politischen Druck erhöhen zu müssen, hieß es von Neumarkter Teilnehmern. Gleichzeittig plädiert man aber auch - vorsorglich - für andere Trassen, die nicht durch den Landkreis Neuamrkt führen.

Am Donnerstagabend (20.15 Uhr) befaßt sich die Sendung "Quer" des Bayerischen Fernsehens kritisch mit der geplanten Stromtrasse. Das Team des Magazins um Christoph Süß war am Mittwoch den ganzen Tag über in Berg unterwegs und sprach mit Gegnern der Trasse. Am Mittwochabend fuhren die Fernsehleute mit dem von der Gemeinde Berg gecharterten Bus zur Info-Veranstaltung nach Nürnberg.

In der Ankündigung der Quer-Sendung werden Experten zitiert, die die Notwendigkeit einer solchen Strom-Trasse ganz in Abrede stellen. Hier würde "vor allem billiger Kohlestrom nach Bayern fließen". Würde Bayern konsequent auf alternative Energien setzen, dann bräuchte es solch eine Leitung nicht.
29.01.14
Neumarkt: "Druck erhöhen"
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren