Nachwuchs kämpfte am Brett


Die Neumarkter Mannschaft (v.l.): Sebastian Lenz, Josef Franke, Betreuer David Hofmann, Radena Burger, Daiana Burger und Carl-Luca Späth

NEUMARKT. Bereits zum dritten Mal nahm der Neumarkter Schachklub an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der Alterklasse U10 teil, die mit 50 Mannschaften in Magdeburg ausgetragen wurden.

Das Neumarkter Team, bestehend aus Carl-Luca Späth, Sebastian Lenz, Josef Franke und Daiana Burger, befand sich auf Position 43 in der Setzliste und sollte in erster Linie Erfahrung sammeln.

In den ersten beiden Runden wurde die Bedenkzeit von 60 Minuten noch kaum ausgenutzt, was sich in zu vielen Fehlern niederschlug und so musste man sich SF Bremer Osten 0,5:3,5 sowie Schachunion Berlin mit 1:3 geschlagen geben. Einzig Sebastian Lenz spielte ruhig und langsam und zeichnete daher auch für die 1,5 Brettpunkte verantwortlich.

Gegen die Schachfreunde Hettstedt gelang in Runde drei mit 3:1 der erste Sieg und auch gegen SV Empor Erfurt sah es nach einem Remis von Carl-Luca Späth sowie einem Erfolg von Josef Franke sehr gut aus. Allerdings unterlief Sebastian Lenz nach hartem Kampf im Endspiel noch ein kleiner Fehler und man verlor knapp mit 1,5:2,5.

Gegner der fünften Runde waren die Schachzwerge Magdeburg III, die einem großen, von hauptamtlichen Trainern betreuten Schachprojekt mit über 400 Kindern angehören. Carl-Luca Späth und Sebastian Lenz konnten ihre Partien gewinnen, Josef Franke sowie Daiana Burger mussten sich geschlagen geben und somit trennte man sich 2:2 Unentschieden.

In der letzten Runde gegen SG Blau-Weiß Stadtilm 3 brachte Daiana Burger das Neumarkter Team in Führung, die Josef Franke und Sebastian Lenz mit ihren Remisen verteidigen konnten. Den Schlusspunkt zum 3:1 Erfolg sicherte Carl-Luca Späth.

Damit belegte der Neumarkter Nachwuchs mit 5:7 Punkten Rang 35. Eine tolle Leistung zeigte Sebastian Lenz, der mit vier von sechs möglichen Punkten zu den besten Spielern an Brett zwei zählte, und Carl-Luca Späth ließ sich von seinen beiden Auftaktniederlagen nicht beirren und trumpfte danach mit 3,5 Punkten aus vier Partien groß auf. Josef Franke und Daiana Burger spielten meist noch zu schnell und ließen so den ein oder anderen Punkt liegen.

Im parallel durchgeführten Ersatzspielerturnier vertrat Radena Burger die Neumarkter Farben und konnte zwei Partien für sich entscheiden. Zudem wurde vom Veranstalter wieder ein umfangreiches Freizeitangebot mit vielen Spielmöglichkeiten sowie einem Fussballturnier angeboten, das von den Kindern eifrig genutzt wurde.

Endstand:
1. Blauer Springer Paderborn 1 11:1
2. Lübecker SV 11:1
3. BSG Grün-Weiß Leipzig 1 10:2
4. Hagener SV 9:3
5. SV Empor Berlin 9:3
35. SK Neumarkt 5:7
14.01.14
Neumarkt: Nachwuchs kämpfte am Brett
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren