Wild einstimmig nominiert


CSU und Bürgerliste Berngau nominieren eine gemeinschaftliche Liste für die Kommunalwahl

NEUMARKT. Der amtierende 1. Bürgermeister von Berngau, Wolfgang Wild, wurde bei der Aufstellungsversammlung einstimmig als Kandidat der CSU und Bürgerliste Berngau für die Kommunalwahl am 16. März 2014 bestimmt.

Außerdem wurden die 24 Kandidaten der Gemeinschaftsliste vorgestellt und schließlich nominiert. Ergänzt von 15 "motivierten Neulingen" treten acht amtierende Gemeinderäte sowie Wolfgang Wild als 1. Bürgermeister noch einmal zur Wahl an.

Zunächst warb Wild um das Vertrauen der Gemeindebürger: "Wer das Wahlprogramm der CSU und Bürgerliste vom letzten Mal liest, erkennt, dass sämtliche Vorhaben umgesetzt wurden. Dabei ist es mir wichtig, keine Parteipolitik zu machen – vielmehr muss allen Gemeinderäten das Wohl unserer schönen Gemeinde am Herzen liegen." Alle anwesenden stimmberechtigten Mitglieder nominierten Wolfgang Wild daraufhin einstimmig zu ihrem Spitzenkandidaten.

Staatssekretär Albert Füracker und Landrats-Kandidat Willibald Gailler gratulierten Wolfgang Wild zu seinem herausragenden Ergebnis. Dies zeige, wie wichtig und wie gut seine Arbeit sei. Die Wertschätzung seiner Erfolge und Arbeit gehe weit über den Landkreis hinaus. So sorgt das "Generationen-Netzwerk" deutschlandweit für Furore und wird demnächst ausgezeichnet werden.

Anschließend stellten sich die 24 Kandidaten für den Gemeinderat vor. Dabei erklärte Bürgermeister und CSU-Vorsitzender Wolfgang Wild, dass die Reihung in einem wohl einmaligen Verfahren gemeinsam mit allen Kandidaten vorgenommen wurde. Einzige Vorgabe war, dass die amtierenden Gemeinderäte als Anerkennung ihrer guten und zuverlässigen Arbeit vorne platziert werden. Außerdem solle Frauen die Chance gegeben werden, ebenfalls weit vorne nominiert zu werden. "Sie bereichern die Arbeit im Gemeinderat ungemein", so Wolfgang Wild.

"Eine so ausgeglichene Liste hat Berngau wohl noch nie gehabt. Aus fast allen Ortsteilen stellen sich Kandidaten zur Wahl. Wir wollen gemeinsam mit allen Gemeindebürgern den eingeschlagenen Weg weitergehen", so Bürgermeister Wild weiter. Die Kandidaten können zusammen auf 90 Jahre kommunalpolitische Erfahrung und auf Engagements in über 15 Vereinen und Gruppierungen zurückblicken. Außerdem sind sie zusammen Eltern von 41 Kindern.

Auch Peter Fiehl und Stefan Meyer, die bisher für die Freien Wähler im Gemeinderat saßen, treten dieses Mal auf der Liste der CSU und Bürgerliste Berngau an.

Die Liste:
  1. Wolfgang Wild, 1. Bürgermeister (Berngau)
  2. Josef Seidl, Gemeinderat (Berngau)
  3. Josef Grad, 3. Bürgermeister (Berngau)
  4. Johann Feierler, Gemeinderat (Röckersbühl)
  5. Thomas Großhauser, Gemeinderat (Berngau)
  6. Birgit Ochsenkühn (Wolfsricht)
  7. Peter Fiehl, Gemeinderat (Berngau, vorher Freie Wähler)
  8. Markus Pröpster, Gemeinderat (Mittelricht)
  9. Georg Kotzbauer, Gemeinderat (Tyrolsberg)
  10. Stefan Meyer, Gemeinderat (Mittelricht, vorher Freie Wähler)
  11. Christa Kleebauer (Berngau)
  12. Otto Nadler (Röckersbühl)
  13. Andreas Mederer (Röckersbühl)
  14. Waltraud Haas (Berngau)
  15. Thomas Meier (Berngau)
  16. Karl Ochsenkühn (Berngau)
  17. Franz Rackl (Allershofen)
  18. Stephan Graf (Berngau)
  19. Marco Ramsauer (Berngau)
  20. Michael Barth (Berngau)
  21. Lars Zilch (Berngau)
  22. Gerhard Meier (Berngau)
  23. Maria Schmalzl (Berngau)
  24. Martin Bradl (Berngau)
06.01.14
Neumarkt: Wild einstimmig nominiert
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang