Gestaltung diskutiert


Der Dorferneuerungsplan Loderbach präsentiert und diskutiert

NEUMARKT. Bürgermeister Helmut Himmler hatte geladen und zahlreiche Bürger waren ins Gasthaus Warda gekommen, um sich über den ersten Entwurf des vom Ingenieurbüro Spindler aus Kastl gefertigten Dorferneuerungsplans für Loderbach zu informieren und anschließend eingehend über die verschiedenen Gestaltungsvorschläge zu diskutieren.

Auch der Chef des Ingenieurbüros Petter war zum Bürgergespräch gekommen, denn nach Erarbeitung des Dorferneuerungsplans werden die Neumarkter Ingenieure die technische Planung und die örtliche Bauleitung übernehmen.

Der Bürgermeister stellte zu Beginn der Veranstaltung den bisherigen Planungsverlauf dar und meinte zu den Zielen der Vitalisierungsmaßnahme, über die Erneuerung der technischen Infrastruktur hinaus solle die Lebensqualität der Bürger im Dorf gesteigert werden. Die jungen Leute sollen nach Möglichkeit im Dorf bleiben und der Zuzug in attraktive, lebendige Orte funktioniere in Berg problemlos. Eine Dorferneuerung sei eine wichtige Zukunftsinvestition und bedeute zugleich eine Wertsteigerung der privaten Immobilien in den Dörfern. Über die technische Infrastruktur hinaus wolle man durch die intensiven Gestaltungsprozesse unter Einbeziehung der Menschen in den Dörfern auch das gesellschaftliche Leben aktivieren, was immer gelungen sei.

Die Neuausweisung von Bauland an der Peripherie der Dörfer werde in Zukunft sehr zurückhaltend geregelt. Dadurch bleiben die Ortskerne vor Leerständen mit all den damit verbundenen negativen Folgen verschont. Eine Dorferneuerung bringe enormes Gestaltungskapital aus dem Gemeindehaushalt sowie vom Amt für ländliche Entwicklung nach Loderbach, allerdings gelte selbstverständlich das Beitragsrecht. Beim Neubau von Straßen, Gehwegen oder der Verbesserung bereits bestehender Erschließungsanlagen müssen die Anlieder der neuen oder erneuerten Fahrbahnen Finanzierungsbeiträge leisten. Die Gemeinde habe diesbezüglich kein Ermessen.

Landschaftsarchitekt Karl Spindler erläuterte den Besuchern seinen Entwurf des Dorferneuerungsplans mit verschiedenen Elementen: Am Ende der intensiven Diskussion wurde die Begutachtung einer laufenden und bereits weit fortgeschrittenen Dorferneuerungsmaßnahme im Landkreis Neumarkr verabredet.
21.11.13
Neumarkt: Gestaltung diskutiert
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang