Durchmarsch gelungen


Verjüngung brachte Erfolg: die zweite Mannschaft des Neumarkter Schachklubs

NEUMARKT. Ein phantastischer Erfolg gelang der zweiten Mannschaft des Neumarkter Schachklubs, die als Aufsteiger der Kreisliga 1 in die Bezirksliga durchmarschierte.

Dabei galt man als nominell schwächstes Team der Liga als Abstiegskandidat. Doch die starke Verjüngung der Mannschaft durch die Nachwuchskräfte Maximilian Lutter, Simon Drechsel und Lorenz Schilay machte sich mehr als bezahlt.

Gleich zum Saisonstart holte man zwei wichtige Siege gegen vermeintliche Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt und setze sich auch gegen Mitaufsteiger SK Mögeldorf 1958 durch. Danach erzielte man gegen die deutlich favorisierten Teams SW Nürnberg Süd IV sowie SC Postbauer-Heng II jeweils ein 4:4 Unentschieden, wobei in beiden Wettkämpfen auch ein "Dreier" drin gewesen wäre.

In der sechsten Runde bezwang man überraschend den Tabellenzweiten SC Noris Tarrasch Nürnberg VI mit 6:2 und befand sich unverhofft im Aufstiegsrennen wieder. Allerdings erhielt man in der folgenden Runde gegen Zabo-Eintracht Nürnberg II einen Dämpfer und musste mit 3,5:4,5 die einzige Saisonniederlage hinnehmen. Diese war umso bitterer, da sie nur wegen einer nach Meinung der Neumarkter "grob fehlerhaften" Schiedsrichterentscheidung zustande gekommen war. Doch mit einem souveränen Erfolg in Runde acht wahrten die Neumarkter ihre Aufstiegschance.

Die Krönung einer sensationellen Saison folgte in der letzten Runde mit einem 4,5:3,5-Erfolg über den Tabellenführer SG Anderssen/1978 Nürnberg I. Damit zog man nach Punkten mit den Nürnbergern gleich, musste sich aber wegen der weniger erzielten Brettpunkte mit der Vize-Meisterschaft begnügen. Da aber auch diese zum Aufstieg berechtigt, treten in der kommenden Saison erstmals in der Vereinsgeschichte zwei Neumarkter Mannschaften auf Bezirksebene an.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte insbesondere Maximilian Lutter heraus, der acht Partien gewinnen konnte und nur ein Unentschieden abgab, womit er mit 8,5 Punkten bester Spieler der ganzen Liga war. Zu den "Top 20" gehörten außerdem Zlatko Zidar als Sechster mit 6,5 Punkten, André Schilay als Neunter mit 6 Punkten sowie Lorenz Schilay mit 5,5 Punkten auf Rang 19.

Kreisliga 1:
1. SG Anderssen/1978 Nürnberg I 20 45,5
2. SK Neumarkt II 20 42,0
3. SC Noris Tarrasch Nürnberg VI 17 42,0
4. SW Nürnberg Süd IV 16 40,5
5. SC Postbauer-Heng II 14 31,0
6. Zabo-Eintracht Nürnberg II 12 33,0
7. SK Zirndorf 10 29,0
8. SG M-R/Schwabach II 6 28,5
9. SK Mögeldorf 1958 6 28,0
10. SC Stein 1998 5 31,5
26.08.13
Neumarkt: Durchmarsch gelungen
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang