Zweimal geflüchtet

NEUMARKT. Nach einer spektakulären zweifachen Unfallflucht hat die Polizei das demolierte Tatauto - aber der Fahrer ist noch immer unbekannt.

Der Besitzer des Autos war nämlich bei der Fahrt am Sonntag-Morgen gegen 3.30 Uhr nachweislich nicht am Steuer: er befand sich zu dieser Zeit im Neumarkter Klinikum.

Irgendjemand hatte sich während dieser Zeit hinters Steuer des Opel-Vectra geklemmt und dabei mindestens zwei Unfälle gebaut: Offensichtlich wollte der Fahrer von der Amberger Straße aus kommend nach rechts auf die Umgehung, die B 299, einfahren. Wegen zu hoher Geschwindigkeit kam er nach links von der Fahrspur ab und fuhr mit dem Auto komplett über die Verkehrsinsel.

Der Wagen legte zwei Richtungstafeln um und streifte einen Baum. Anschließend sammelte der Fahrer die umherliegenden Teile ein und versuchte in Richtung Pölling zu fliehen. Dort kam er im "Pöllinger Kreisel" nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben liegen. Der Fahrer flüchtete.

Am Opel-Vectra entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro. Der Straßenmeisterei schätzt ihren Schaden auf rund 600 Euro.
19.08.13
Neumarkt: Zweimal geflüchtet
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang