Bäume knickten


Die Feuerwehr mußte am Sonntagabend die Straßen von umgestürzten Bäumen räumen - wie hier im Raum Berg

NEUMARKT. Das schwere Unwetter am Sonntagabend hat zahlreiche Bäume geknickt und zu Straßen-Sperrungen und anderen Behinderungen geführt.

Im Stadtgebiet Neumarkt blieben wenigstens die vom deutschen Wetterdienst angekündigten Starkregen (Warn-Meldung hier) aus, allerdings knickten die orkanartigen Windböen etliche Bäume, hieß es von der Neumarkter Feuerwehr. Zu Verkehrsbehinderungen kam es auch im Raum Berching, vor allem aber im Norden des Landkreises im Gemeindegebiet Berg, sagte ein Polizei-Sprecher auf Anfrage zu neumarktonline.

Beim gegen 20 Uhr aus Mittelfranken anrückenden Unwetter im Norden der Gemeinde - betroffen waren die Altgemeinden Oberölsbach und Stöckelsberg - waren dank des sofortigen Einsatzes der Feurerwehren Stöckelsberg, Oberölsbach und Berg nach gut einer Stunde wieder alle Straßen frei und befahrbar.

Während heftiger Niederschläge stürzten durch den starken Sturm mehrere Bäume und große Äste auf verschiedene Gemeindeverbindungs- und Ortsstraßen. Am schlimmsten war dir Kreisstraße NM 9 zwischen Unterölsbach und Stöckelsberg betroffen, wo die Feuerwehr mehrere Bäume mit Kettensägen zerkleinern und von der Fahrbahn schleppen mußte.

Bürgermeister Helmut Himmler und Kreisbrandmeister Joachim Klein waren bei den Einsatzkräften vor Ort und lobten das bestens funktionierende Zusammenarbeit der verschiedenen Feuerwehren.

Am Montag hat der Bauhof noch viel Arbeit, um die Straßen von kelnerem Astmaterial und aus landwirtschaftlichen Grundstücken abgeschwemmtem Material zu säubern, hieß es. Zudem müssen aus der Fläche des Kindergartens in Unterölsbach umgestürzte Bäume beseitigt werden.

Aktualisierung (Montag, 1.19 Uhr):
Nach einer Zusammenfassung der Polizeidirektion Regensburg führten Gewitter mit Starkregen, Hagel und heftige Sturmböen zwischen 20 und 23 Uhr über den Landkreisen Neumarkt, Amberg-Sulzbach, Neustadt/Waldnaab, Tirschenreuth, Cham und Regensburg zu 75 Einsätzen am Polizeinotruf.

Das Zentrum der Wetterlage lag über dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit 26 Einsätzen und im Landkreis Neustadt an der Waldnaab mit 42 Notrufen.

Einsatzschwerpunkt waren umgestürzte Bäume über Fahrbahnen, so zum Beispiel auf der Bundesstraße 85 bei Edelsfeld oder auf Kreisstraßen bei Auerbach oder Neukirchen. Auch beschädigte Stromleitungen, abgedeckte Dächer, sowie Bäume im Gleisbereich und auf Autos wurden gemeldet, ebenso überflutete Fahrbahnen und vollgelaufene Keller. Zweimal - in Edelsfeld und in Neustadt - fiel ein Baum auf fahrende Autos; die zwei Insassen mussten von der Feuerwehr wegen klemmender Türen befreit werden. Eine Person wurde leicht verletzt.

Bei den Einsätzen waren überwiegend die Hilfskräfte der Feuerwehren gefordert.
28.07.13
Neumarkt: Bäume knickten
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang