Geld für Behinderte

NEUMARKT. Der Sozialhilfeausschuß des Bezirkstags stellte erhebliche Mittel für Behinderten-Einrichtungen im Landkreis Neuamrkt zur Verfügung.

So kann zum Beispiel die Hauptwerkstatt der Jura-Werkstätten Neumarkt am Lährer Weg in Neumarkt sowohl erweitert wie auch modernisiert werden. Die Bezirksräte stellten dazu einen entsprechenden Zuschuss in Aussicht.

Zustimmung fanden auch ein neues Wohnheim für Menschen mit erworbener Hirnschädigung mit 24 Plätzen und eine neue Förderstätte für schwerstbehinderte Menschen mit 28 Plätzen, die die Regens-Wagner-Stiftung Lauterhofen in Neumarkt schaffen will. Auch hierzu stellten die Bezirksräte die finanzielle Unterstützung der Vorhaben in Aussicht.

Mit 251.400 Euro beteiligt sich der Bezirk Oberpfalz an einer neuen Tagesstätte für 32 erwachsene Menschen mit Behinderung, die die Regens-Wagner-Stiftung Holnstein bauen will. Dort erhalten behinderte Menschen nach ihrem Erwerbsleben eine entsprechende Tagesbetreuung.

Der Begriff "Inklusion" war das am häufigsten benutzte Wort in der jüngsten Sitzung des Sozialhilfeausschusses. Die gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen müsse Leitgedanke bei allen Entscheidungen des Gremiums sein, waren sich Bezirkstagspräsident Franz Löffler und SPD-Fraktionsvorsitzender Richard Gaßner einig. Löffler zeigte sich allerdings überzeugt, dass auch in Zukunft Werk- und Förderstätten für Menschen mit Behinderung nötig sein werden: "Wir sind offen für jede gute Inklusionsidee, aber ganz ohne Einrichtungen für unsere behinderten Mitmenschen wird es nicht gehen."

Der Bezirk Oberpfalz unternimmt viel, um die Inklusion in der Oberpfalz voranzutreiben. So wird für das so genannte persönliche Budget, mit dem Menschen mit Behinderung die erforderlichen Hilfen selbst "einkaufen", geworben. Auch Integrationsfirmen, die psychisch, geistig oder körperlich behinderten Menschen Arbeitsmöglichkeiten bieten, fördert und unterstützt der Bezirk. Das derzeitige System bei den Schulbegleitern wird hingegen kritisch gesehen. Hier müsse die Leistung, die bislang auf Kultusministerium und Bezirke aufgeteilt ist, aus einer Hand kommen, so Löffler.

Alle in der Sitzung beschlossenen Zusagen und Zuschüsse belaufen sich auf insgesamt 1,5 Millionen Euro. Hinzu kommen jährliche Folgekosten in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro. "Dies ist eine Dimension der sozialen Gerechtigkeit in der Oberpfalz, die nicht zu unterschätzen ist", resümierte Löffler.
27.06.13
Neumarkt: Geld für Behinderte
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang