"Immunitätslücken" drohen


Das Gesundheitsamt empfiehlt Auffrischungs-Impfungen
Foto: AOK-Mediendienst
NEUMARKT. Das Neumarkter Gesundheitsamt überprüft derzeit in sämtlichen Schulen im Landkreis die Impfbücher der Sechstklässler. Pünktlich zum "Bayerischen Impftag am Mittwoch kann dann auf die Notwendigkeit von Auffrischimpfungen hingewiesen werden.

Das Gesundheitsamt wies darauf hin, dass es bayernweit immer wieder zu kleineren Masern-Ausbrüchen komme. Der Grund liegt darin, dass eine einmalige Masernimpfung im Säuglingsalter nicht unbedingt ausreichend ist, sondern zwei Impfungen erforderlich sind, um einen dauerhaften Schutz gegen diese gefährliche Erkrankung aufzubauen.

31 Prozent der gemeldeten Masernfälle stammen aus der Altersgruppe der 18- bis 39jährigen Erwachsenen, auch Jugendliche im Alter von zwölf bis 17 Jahren machen mit 29 Prozent einen Großteil der Erkrankten aus. Dies spreche für Immunitätslücken in dieser Altersgruppe. Daher wird eine Masernimpfung für junge Erwachsene, die nach 1970 geboren sind und bisher nicht oder nur einmalig gegen Masern geimpft wurden, empfohlen.

Auch auf die gefährliche und gelegentlich sogar tödlich verlaufende Keuchhusten-Erkrankung gilt es, aufmerksam zu machen, hieß es vom Gesundheitsamt. Mittlerweile sind mehr als die Hälfte der Keuchhusten-Erkrankten in Deutschland über 25 Jahre alt. Die Gründe liegen in den niedrigen Impfraten und dem mit der Zeit nachlassenden Impfschutz.

Bei etwa einem Viertel der Patienten werden Komplikationen wie Mittelohr-, Nebenhöhlen- und Lungenentzündungen festgestellt. Vor allem sind erkrankte Erwachsene die Hauptansteckungsquelle für Säuglinge und Kleinkinder, bei denen die Infektion bekanntermaßen tödlich verlaufen kann.

Um Impflücken zu schließen, empfiehlt das Gesundheitsamt, auch Erwachsene gegen Keuchhusten zu impfen, wenn die letzte Auffrischung länger als zehn Jahre zurückliegt. Die Impfung sollte zusammen mit der nächsten fälligen Impfung gegen Tetanus und Diphtherie erfolgen.

Noch bis einschließlich Donnerstag wird das Gesundheitsamt in sämtlichen Schulen der Stadt sowie im Landkreis Neumarkt bei Vorlage des Impfbuches die Impfungen der Schüler der 6. Klassen überprüfen. Zudem wird am Bayerischen Impftag in den Mittelschulen in Dietfurt und Parsberg ein Aufklärungsfilm über Hepatitis B gezeigt; im Anschluss wird der anwesende Schularzt noch für Fragen der Schüler zur Verfügung stehen.

Am Donnerstag wird im Gesundheitsamt in Neumarkt eine kostenlose Impfberatung bei Vorlage des Impfpasses in der Zeit von 8 bis 18 Uhr angeboten; auch eine telefonische Beratung unter 09181/470-512 ist möglich.
10.06.13
Neumarkt: "Immunitätslücken" drohen
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang