"Astronomie für alle?"

NEUMARKT. Über frühe Volkssternwarten und ihren Spagat zwischen Populärkultur und Wissenschaft spricht und diskutiert ein Wissenschaftshistoriker.

Benjamin Mirwald kommt dazu am Freitag um 20 Uhr auf die Fritz-Weithas-Sternwarte in Neumarkt.

Mehr als 100 Volkssternwarten und 180 hobbyastronomische Vereinigungen holen der interessierten Öffentlichkeit heute die Sterne vom Himmel. Die ersten Sternwarten für die Vermittlung von Astronomie, nicht für die Forschung, entstanden um 1900 herum. In der Region waren Regensburg, Feucht und Nürnberg die Orte mit den ersten Sternwarten auch für das "einfache Volk". Die Volkssternwarten bedienten Fragen, die das Publikum bis heute beschäftigt: Gibt es außerirdisches Leben, stellen Kometen eine Gefahr dar? Was wird aus der Menschheit, wenn die Sonne erlischt?

Die Populäre Astronomie versuchte eine Gratwanderung: Sie wollte wissenschaftlich fundierte Antworten geben - sie wollte aber auch unterhalten. Welche Kontroversen sich daraus ergaben und was man aus der Geschichte für die heutige Gestaltung populärer Astronomie lernen könnte, darüber geht es in dem Vortrag und der Diskussion.
30.05.13
Neumarkt: "Astronomie für alle?"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang