Begeisterte Zuhörer


Der Bergsteigerchor in Berching

NEUMARKT. Die 550 Besucher der Benefizveranstaltung der Nepalhilfe in der Europahalle in Berching waren begeistert von dem Konzert.

Das Polizeiorchester Bayern und der Trientiner Bergsteigerchor S.O.S.A.T. boten Außergewöhnliches in instrumentaler und vokaler Hinsicht. Gewinner war aber auch die Beilngrieser Hilfsorganisation, der der Erlös des Abends, der unter dem Motto "Hand in Hand – über Berge über Grenzen stand", zufloss. Viele Hände mussten sprichwörtlich anpacken und ineinander greifen, um letztendlich zum guten Gelingen des Abends beizutragen, hieß es.

Allem voran galt dies für die Hauptakteure - Chor und Orchester, die sich ohne Gagenforderung in den Dienst der guten Sache stellten. Aber auch alle anderen involvierten Institutionen und Sponsoren zogen dabei an einem Strang. Dieses umfassende Engagement und unterstützende Entgegenkommen betonte Michael Rebele in seinen Begrüßungsworten ausdrücklich und bedankte sich dafür.

Den ersten Part des Konzertabends übernahm das 45köpfige Polizeiorchester Bayern unter der Leitung von Gastdirigent Anton Zapf. Er war kurzfristig für den etatmäßigen Dirigenten Franz Seitz-Götz eingesprungen. Das dargebotene klassische Repertoire, darunter die Ouvertüre zu Figaro von W. A. Mozart, dem Frühlingsstimmenwalzer von Johann Strauss oder die Suite Nr. 1 aus Carmen von George Bizet, rundete der Radetzkymarsch als Zugabe ab.

Während der Pause sorgten die Gluckfreunde Berching für die Verköstigung. An Informationsständen gab es zudem Wissenswertes über deren Ziele und natürlich die Aktivitäten und Projekte der Nepalhilfe Beilngries zu erfahren.

Dirigent Roberto Garniga und seine aus Trento angereisten 38 Sänger übernahmen den zweiten Teil des Abends. Dr. Gerd Leitner, der mit dem Chor seit 1968 verbunden ist, führte dabei durch das Programm, wobei er die Ursprünge und Hintergründe der dargebotenen Lieder erläuterte.

Im Repertoire fanden sich neben den Liedern über die Heimat, deren Berge und Menschen, wie La Pastora (Das Hirtenmädchen) auch Werke aus anderen Regionen Italiens. Den Abschluss bildete, wie soll es anders sein "La Montanara", jenes Lied, das den Chor seit dessen Anfängen begleitet und das er in die Welt hinaus trug. Wie der Moderator dazu anführte, wurde es gar bei einer Nobelpreisverleihung in Stockholm stellvertretend für die italienische Nationalhymne gespielt.

Nach Beendigung des zweieinhalbstündigen Programms quittierten die Besucher die Leistungen von Orchester und Chor mit lang anhaltendem Applaus. Für die Stadt Berching bedankte sich deren zweite Bürgermeisterin Gerlinde Delacroix bei den Sängern um Roberto Garniga, wobei sie die Hoffnung aussprach, dass es nicht das letzte Benefizkonzert dieser Art gewesen sei. Dem schloss sich Michael Rebele an, der seine Dankesworte in italienischer Sprache an den Chor und dessen Präsidenten Andrea Zanotti richtete.


Das Polizeiorchester
18.03.13
Neumarkt: Begeisterte Zuhörer
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang