300 Kinder weniger geboren


Immer seltener: Kinder in Neumarkt
Foto:Archiv
NEUMARKT. Die Zahl der Geburten in Neumarkt ist auch im Jahr 2012 weiter zurückgegangen. Verblüffend: erstmals gab es in Neumarkt keine Zwillinge mehr.

Laut Angaben des Standesamtes wurden 2012 in Neumarkt 589 Geburten verzeichnet. Gegenüber dem Vorjahr ist damit die Zahl der Neugeboren zurückgegangen, bei denen der Geburtsort Neumarkt ist. 2011 waren es noch 638 Geburten gewesen. Vor zehn Jahren, im Jahr 2002, waren noch 782 Kinder in Neumarkt geboren worden.

Die 589 Geburten im Jahr 2012 in Neumarkt setzen sich zusammen aus 205 Geburten von Kindern, deren Eltern ihren Wohnsitz in Neumarkt haben, 316 Eltern der Kinder wohnen im Landkreis Neumarkt und bei 68 der neugeborenen Kinder stammen die Eltern von außerhalb des Landkreises.
Interessant ist auch das Geschlechterverhältnis der Neugeborenen. Von den 589 Kindern sind 307 Jungen und 282 Mädchen.

Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass in den letzten Jahren keine Zwillinge mehr in Neumarkt zur Welt gekommen sind. Waren es zum Beispiel im Jahr 2000 noch elf Zwillinge, 2001 sieben und 2002 sowie 2003 jeweils sechs Zwillinge, so sind seit 2009 keine Zwillingsgeburten in Neumarkt mehr verzeichnet.

Gleich geblieben ist 2012 der Anteil der Geburten von nichtehelichen Kindern. Er liegt wie schon im Vorjahr bei rund 22 Prozent. Leicht zurückgegangen ist dagegen der Anteil von neugeborenen Kindern, bei denen einer oder beide Elternteile ausländischer Herkunft waren. Er sank von 13 auf 12 Prozent.

Fast die Hälfte, nämlich 279 der 2012 Neugeborenen sind dabei die Erstgeborenen in der Familie gewesen. Bei 226 Neugeborenen war bereits ein Geschwisterkind vorhanden. 69 der 2012 in Neumarkt Neugeborenen treffen in der Familie auf zwei Geschwisterkinder, zehn Neugeborene auf drei und drei Neugeborene auf vier Geschwister. Und bei zwei der 2012 Neugeboren warten mehr als fünf Geschwister auf sie.

Für Oberbürgermeister Thomas Thumann sind die rückgehenden Zahlen bei den Geburten eine durchaus ernst zu nehmende Entwicklungen. "Wenn man die Zahl der Geburten in den letzten zwölf Jahren betrachtet, dann ist dies schon ein besorgniserregender Rückgang", so das Neumarkter Stadtoberhaupt.

Wurden etwa im Jahr 2000 noch 867 Geburten in Neumarkt verzeichnet, so sind es jetzt fast 300 Geburten weniger. Damit werde die bundesweit anzutreffende demographische Entwicklung mit rückläufigen Geburtenzahlen bestätigt. "Wir als Stadt agieren seit vielen Jahren gegen diesen Trend und versuchen für Familien mit Kindern exzellente Rahmenbedingungen zu bieten", sagte Thumann.

Dazu gehören die jedes Jahr in die Millionen gehenden Ausgaben für die Kindergärten, für die Schulen und für die Betreuungseinrichtungen genauso wie die finanziellen Zuwendungen der Stadt an Familien. Schon seit langem habe die Stadt zum Beispiel das Vorschuljahr im Kindergarten kostenfrei für die Eltern gestaltet. Wenn der Freistaat dies künftig zu großen Teilen übernehme, plant die Stadt, die Kostenfreiheit auf das zweite Kindergartenjahr auszuweiten.

Außerdem bietet die Stadt einen Betreuungszuschuss für Familien mit zwei und mehr Kindern in Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt. Und für Familien mit Kindern reicht die Stadt pro Kind einen Baukostenzuschuss von 10.000 Euro aus, wenn diese städtische Grundstücke in bestimmten Baugebieten erwerben. "Immerhin 1,1 Millionen Euro haben wir dafür bereits an 56 Familien mit 112 Kindern ausgereicht – das ist für mich ein wahres Erfolgsprogramm", so Oberbürgermeister Thumann. Das Bündnis für Familien, die dort angebotene Ferienbetreuung, das Jugendbüro und das G6 sind weitere Maßnahmen der Stadt, Neumarkt für Familien mit Kindern attraktiv zu gestalten.

Dazu zählen auch die vielen Spielplätze und die großen Anstrengungen der Stadt, diese attraktiv zu erhalten. Auch die Mittags- und die Nachmittagsbetreuung, der Ausbau der Schulen zu Ganztagesschulen wie zuletzt bei der Theo-Betz-Schule für 5,8 Millionen Euro und der Ausbau der Krippenplätze seien weitere Angebote für Familien mit Kindern.
22.01.13
Neumarkt: 300 Kinder weniger geboren
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang