"Betreutes Wohnen zu Hause"


Jetzt erfolgte der Startschuß für das Projekt

NEUMARKT. In Berg wurde jetzt der Startschuß für das "Betreutes Wohnen zu Hause" gegeben.

"Wir wollen die soziale Infrastruktur weiter verbessern und für unsere Senioren entwickeln wir jetzt in Kooperation mit der Diakonie Neumarkt das vom Sozialministerium geförderte Modellprojekt in unserer Gemeinde", meinte Bürgermeister Helmut Himmler zur Begrüßung der Gäste bei der Auftaktveranstaltung im Rathaus der Gemeinde Berg.

Landrat Albert Löhner und alle weiteren Grußwortredner würdigten den neuen Ansatz in der Seniorenarbeit und wünschten der Initiative in Zusammenarbeit mit der Nachbarschaftshilfe Berg viel Erfolg bei der konkreten Arbeit vor Ort. Ansprechperson im Rathaus wird Stephanie Prockl sein.

Das Ziel sei es, die Lebensqualität im Alter oder bei Krankheit aufrechtzuerhalten oder wieder zu steigern.

Die Gemeinde Berg, die Diakonie und das Staatsministerium haben sich mit dem Ziel zusammengetan, neue Strukturen zu schaffen, die der demographischen Lage und somit der älteren Generation angemessen sind, hieß es bei der Veranstaltung. Die Koordinatorin hat den Auftrag Kooperationspartner zu finden und Angebote zu entwickeln, die der Gesamtgemeinde Berg, oder auch einzelnen Dörfern fehlen.

Hinzu kommt eine Art Leistungskatalog, der in Form eines Vertrages in Anspruch genommen werden kann. Darin wird festgelegt, dass dem Kunden (der das Projekt nutzen will) die Beratung, Sorge und Ansprechfunktion der Koordinatorin, sowie einmal wöchentlich ein Besuch eines Ehrenamtlichen zustehen. Der Vertrag wird je nach Bedarf angepasst und kann monatlich gekündigt werden.

Allerdings kann dies nicht umsonst angeboten werden. Für eine Einzelperson werden 50 Euro veranschlagt, für ein Ehepaar oder eine Lebenspartnerschaft 75 Euro. Beratung und Information sind aber natürlich umsonst.

Um diese vielfältigen Aufgaben bewältigen zu können, braucht das Projekt viele Ehrenamtliche. Die erhalten Schulungen, Begleitung, Fortbildungen und 7 Euro Aufwandsentschädigung pro geleistete Stunde. Der Zeitaufwand und die Aufgaben werden an den Vorgaben der Ehrenamtlichen ausgerichtet.
08.01.13
Neumarkt: "Betreutes Wohnen zu Hause"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang