Sanierungsmaßnahmen auferlegt

NEUMARKT. Bei den vom Neumarkter Gesundheitsamt auf der Suche nach Legionellen eingeholten Proben wurden auch schon Überschreitungen festgestellt.

Das bestätigte der Chef der Behörde, Medizinaldirektor Dr. med. Heinz Sperber. In den Krankenhäusern, in den Pflegeheimen sowie in anderen öffentlichen Einrichtungen würden seit Jahren regelmäßig entsprechende Probenahmen durchgeführt. Gelegentlich kam es dabei zu Überschreitungen mit Sanierungsauflagen.

Legionellen sind Bakterien, die überall in der Umwelt vorkommen, sich aber besonders im Wasser bei Temperaturen zwischen 25 und 45 Grad wohlfühlen. Erstmals beschrieben wurde eine Infektion durch Legionellen im Jahr 1976. Bei einem Veteranentreffen war es zu einem Massenausbruch dieser Erkrankung gekommen. Die Erkrankung wird seit dieser Zeit als Legionärskrankheit bezeichnet.

Seit dieser Zeit kam es immer wieder zu größeren und kleineren Ausbrüchen. Der größte Teil spielt sich in Form von Fieber und grippaler Symptomatik ab. Bei etwa zehn Prozent der Erkrankungen jedoch kommt es zu einer schweren Pneumonie bis hin zu Todesfällen. In Deutschland wurden in den vergangenen Jahren im Durchschnitt zwischen 600 und 700 Erkrankungsfälle gemeldet. Die Dunkelziffer dürfte jedoch wesentlich höher sein, erklärte Sperber.

Die Übertragung erfolgt offensichtlich über Tröpfchen beim Duschen. Niedrige Wassertemperaturen und lange Stehzeit in Wasserleitungen sind ideale Bedingungen für eine Vermehrung bis hin zu einer krankmachenden Dosis.

Um Erkrankungen durch Trinkwasser zu vermeiden, wurde die Trinkwasserverordnung geändert. Das Trinkwasser darf nur noch eine bestimmte Anzahl an Legionelleneinheiten enthalten. Untersucht werden müssen Mehrfamilienhäuser und öffentliche Einrichtungen wie zum Beispiel Krankenhäuser oder Pflegeheime. Wird eine bestimmte Anzahl an Legionellen überschritten, muss eine Sanierung durchgeführt werden.

Gefährdet sind insbesondere alte Menschen und Kranke.

Trotz strenger Vorschriften und Bemühungen wird man eine hundertprozentige Sicherheit bezüglich Legionellen nicht haben können, erklärte der Chef des Neumarkter Gesundheitsamtes.

Weitere Fragen zu diesem Thema beantwortet das Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 09181/470-512.
04.01.13
Neumarkt: Sanierungsmaßnahmen auferlegt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang