Kripo vermutet Brandstiftung

NEUMARKT. Das schadensträchtige Großfeuer bei einem Fahrzeugverwerter in Ochenbruck wurde durch Brandstiftung verursacht, vermutet die Kripo.

Wie berichtet entstand bei dem Feuer am Pfinstmontag-Morgen ein Schaden von rund 80.000 Euro.

Nachdem Passanten gegen 2.30 Uhr auf dem Anwesen in der Industriestraße eine Rauchsäule bemerkten, verständigten sie die Einsatzkräfte. Fast 20 Schrottfahrzeuge und eine Außenwand der Lagerhalle wurden teils erheblich beschädigt. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Inzwischen übernahmen die Brandfahnder der Kriminalpolizei Schwabach die Ermittlungen. Es zeigte sich, dass die zu recycelnden Autowracks in Brand gesetzt wurden. Deshalb werden Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung geführt.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter Telefon 0911/2112-3333 entgegen.
30.05.12
Neumarkt: Kripo vermutet Brandstiftung

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren