Reich an Naturschätzen


Vertreter der Stadt, des Landratsamtes, der Landwirte und des Landschaftspflegeverbandes stellten die letzten und nächsten Maßnahmen vor

NEUMARKT. Der Landschaftspflegeverband hat seit 1996 im Raum Velburg Landschaftspflegemaßnahmen mit einem Volumen von rund 630.000 Euro durchgeführt.

Bei einem Pressetermin am Donnerstag wurden die jüngsten Aktivitäten vorgestellt.

Buntblühende Magerrasen in der Velburger Kuppenalb, Wacholderheiden an den Talhängen der Schwarzen Laber, Doggersandsteinfelsen, Feucht- und Moorgebiete mit landesweiter Bedeutung für den Naturschutz – das Gemeindegebiet der Stadt Velburg ist überreich an Naturschätzen. Dementsprechend hat hier auch der Landschaftspflegeverband ein weites Arbeitsfeld. Exemplarisch für die vielen hier bereits umgesetzten Landschaftspflegemaßnahmen traf man sich diesmal am "Galgenberg" direkt bei Lengenfeld mit herrlicher Aussicht auf die Kuppenalb.

Der beweidete steile Magerrasenhang wurde im vergangenen Herbst im Rahmen einer Landschaftspflegemaßnahme in Teilbereichen kräftig entbuscht, um hier eine durchgängige Beweidung zu gewährleisten, die traditionelle Hutungsfläche offen zu erhalten und die große Artenvielfalt zu bewahren. Die Arbeiten übernahmen Landwirte, die vom Landschaftspflegeverband eingewiesen wurden.

Silberdistel, Küchenschelle, Sonnenröschen, Edelgamander, Stengellose Kratzdistel oder Karthäusernelke kommen hier noch in großen Beständen vor. Dabei handelt es sich hier um Pflanzenarten, die bayernweit rückläufig sind und nur auf offenen, besonnten und mageren Flächen vorkommen. Ein besonderes Highlight ist das Vorkommen des Flockenblumen-Scheckenfalter, eine bayernweit stark gefährdete Schmetterlingsart, die Licht und Sonne bevorzugt.

Der Galgenberg bei Lengenfeld steht in einem Verbund weiterer beweiteter Magerrasen in Richtung Harenzhofen, auf denen ebenfalls im letzten Jahr Landschaftspflegemaßnahmen durchgeführt wurden.

Weitere wichtige Schwerpunkte der Landschaftspflege im vergangenen Jahr waren der Schanzberg bei Unterwiesenacker, der Fuchsschlag bei Hollerstetten, der Windberg bei Altenveldorf sowie Magerrasen bei Pathal und Habsberg. Bei Lengenfeld wurde eine große Streuobstwiese neu angelegt. Dazu kommen die Pflegemaßnahmen auf über zwölf Hektar im Deusmauerer Moor und im Lengenfelder Niedermoos, die die umfangreichsten Pflegekomplexe im Landkreis Neumarkt darstellen.

Insgesamt wurden in Velburg im vergangenen Jahr 13 Landschaftspflegemaßnahmen mit einem Kostenvolumen von rund 50.000 € durchgeführt. Seit 1996 waren es Maßnahmen für rund 630.000 Euro.

Der überwiegende Anteil der Maßnahmen werde von Landwirten ausgeführt, die in der Landschaftspflege ein Zusatzeinkommen erzielen könnten. Das Geld komme also den Landwirten im Landkreis zugute. Für den Landschaftspflegeverband seien die Landwirte die idealen Partner in der Umsetzung, hieß es.

Die Maßnahmen werden über die Landschaftspflege- und Naturpark-Richtlinie des Naturschutzes mit Mitteln der Europäischen Union und des Freistaats Bayern gefördert. Den Eigenteil trägt der Landschaftspflegeverband, den die Stadt Velburg mit ihrem jährlichen Mitgliedsbeitrag unterstützt.

Auch heuer ist wieder eine Vielzahl von Pflegemaßnahmen eingeplant, die momentan bei der Unteren Naturschutzbehörde und der Regierung der Oberpfalz beantragt werden.

Alle Maßnahmen werden im Rahmen des landkreisübergreifenden Projekts "Juradistl – Biologische Vielfalt im Oberpfälzer Jura" abgewickelt, um hier den Biotopverbund über die Landkreisgrenzen hinweg zu betrachten und zu entwickeln. Neben der klassischen Landschaftspflege spielen in diesem Projekt der vier Landschaftspflegeverbände aus Regensburg, Amberg-Sulzbach, Schwandorf und Neumarkt die Beratung von Landwirten und Schäfern, die Entwicklung der Regionalprodukte "Juradistl-Lamm" und "Juradist"-Weiderind" sowie die Besucherlenkung und Sensibilisierung für die Schönheit und den Wert der Juralandschaft eine große Rolle.
10.05.12
Neumarkt: Reich an Naturschätzen
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang